Nikola 8 Bilder Zoom

Nikola macht ernst: Elektro-Lkw kommt 2020

Vor einiger Zeit hat der US-Elektrospezialist Nikola mit einem Hyper-Elektro-Lkw für Furore gesorgt. Ab 2020 soll das Modell tatsächlich vom Band laufen. 

Im Serientrimm verspricht Nikola eine Reichweite von 800 bis 1.200 Meilen (ca. 1.300 bis 1.900 Kilometer) aus Lithium-Ionen-Batterien. Eine mit Wasserstoff betriebene Brennstoffzelle soll den Strom für den schweren Lkw liefern. Die Elektromotoren sollen so mehr als 1.000 PS und rund 2.700 Nm Drehmoment an die Achsen schicken. "Da draußen gibt es viele Leute, die sich gefragt haben, ob wir liefern können", sagt Trevor Milton, CEO von Nikola. "Doch heute zeigen wir stolz den am weitesten entwickelten Sattelschlepper, der jemals gebaut wurde." Gerade die Versorgung mit Wasserstoff scheint angesichts der aktuell nur spärlichen H2-Infrastruktur zunächst fragwürdig. Nikola will aber eigenen Angaben zu Folge ab Januar 2018 in den USA und Kanada ein Tankstellennetz aus dem Boden stampfen. Der Clou: Das geplante Leasing-Programm des Topmodells Nikola One beinhaltet laut Nikola über die Laufzeit von 72 Monaten unbegrenzten Wasserstoff, eine Garantie sowie die planmäßigen Wartungsstopps. 

In der ersten Hälfte des kommenden Jahres will Nikola eine topmoderne Fabrik für die Modelle One, Two und Zero bauen und so tausende Arbeitsplätze schaffen. Aktuell sei man noch mit verschiedenen Bundesstaaten im Gespräch. Den Service und Vertrieb übernimmt demnach Ryder Systems mit einem Netzwerk von mehr als 800 Service-Stationen in Nordamerika. Für Tennessee und Mississippi hole man überdies den Caterpillar-Händler Thompson Machinery mit ins Boot.

Neben dem One, der ganz im Sinne der klassischen Highway-Schlachtschiffe mit großem Sleeper antritt, will Nikola die Baureihe Two – ebenfalls Hauber aber mit kurzer Hütte – und den Offroad-Buggy Nikola Zero anbieten. Speziell für den kleinsten Vertreter der Nikolas plane man eine gut 450 Kilogramm schwere Batterie mit einer Kapazität von 107 kWh, die das Vehikel bis zu 500 Kilometer weit bringen soll. 

Ford Transit Custom

Autor

Foto

Nikola

Datum

7. Dezember 2016
5 4 3 2 1 5 5 1
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.