: Newsletter 18 April 2008

Newsletter FERNFAHRER vom 18.04.2008

NewsletterNewsletter 18. April 2008Liebe Fernfahrer-Leserinnen und -Leser,bald ist es soweit - der FERNFAHRER feiert in diesem Jahr sein 25jähriges Jubiläum und deshalb liegt ab dem 29. April die Ausgabe 06-2008 mit einem großen Jubiläums-Sonderteil für euch am Kiosk. Dafür haben wir alte FERNFAHRER-Hefte gewälzt, einen außergewöhnlichen Vergleichstest auf die Beine gestellt, uns mit Menschen getroffen, die seit 25 Jahren in der Branche sind und vieles mehr. Holt euch die Jubiläumsausgabe und macht mit uns zusammen eine kleine Zeitreise durch die letzten 25 Jahre Lkw-Geschichte. Glückwünsche zum Geburtstag nehmen wir gerne entgegen und natürlich sind wir stets gespannt auf eure Anregungen, Meinung und Kritik rund ums Heft und zu unseren Themen.Klickt einfach auf fernfahrer@etm-verlag.de und schreibt uns.Viele Grüße,http://www.trucksport-magazin.de    Aktuelle Meldungen                                                                  Neue Verkehrsregeln in LuxemburgSeit dem 1. April gelten in Luxemburg teilweise neue Verkehrsregeln. Darauf machte der ADAC aufmerksam. So besteht ab sofort eine Warnwestenpflicht für Autofahrer, die nach einem Unfall oder einer Panne auf Autobahnen oder Schnellstraßen außerhalb des Autos unterwegs sind. Um Auffahrunfälle zu vermeiden, müssen Fahrzeuglenker bei der Annäherung an ein Stauende zukünftig das Warnblinklicht einschalten. Außerdem gilt jetzt zwischen zwei Fahrzeugen, die in einem Tunnel im Stau stehen, ein Sicherheitsabstand von mindestens fünf Metern als obligatorisch. Des Weiteren gilt ein Halteverbot an Bushaltestellen und Halten oder Parken vor und nach Fußgänger- und Fahrradüberwegen darf nur noch in einem Abstand von mindestens fünf Metern erfolgen. Für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 7,5 Tonnen gilt jetzt auf Autobahnen bei Regen ein Tempolimit von 90 km/h. Die Missachtung der neuen Bestimmungen kann nach ADAC-Angaben bis zu 145 Euro Bußgeld kosten. mehr                                                                                        MAN-Abbiegeassisten jetzt serienreifMAN Nutzfahrzeuge hat seinen Abbiegeassistenten jetzt zur Serienreife entwickelt. Das erstmals auf der IAA Nutzfahrzeuge im Jahr 2006 noch als Prototyp vorgestellte System soll voraussichtlich ab Anfang 2009 für die schweren Lkw TGX und TGS verfügbar sein. Der Abbiegeassistent informiert den Fahrer mittels Sensoren, die seitlich am Lkw angebracht sind, über mögliche rechts neben dem Fahrzeug stehende Fußgänger oder Radfahrer. Über ein akustisches und optisches Signal erhält der Fahrer eine Warnung, wenn sich im Abbiegebereich ein Verkehrsteilnehmer befindet. Laut MAN soll das System deutlich unter 1000 Euro kosten.                                                                                      Verdi fordert mehr Lohn für die LogistikbrancheMehr Gehalt für die rund 80000 Beschäftigten der Branche Spedition, Logistik, Kurier-, Express- und Paketdienste in Niedersachsen. Das ist die Forderung der Gewerkschaft Verdi bei den aktuellen Tarifverhandlungen mit dem Güterverkehrsgewerbe Niedersachsen. Für die Lohn- und Gehaltsrunde 2008 will die Gewerkschaft eigenen Angaben zufolge sieben Prozent mehr Lohn und Gehalt bei einer Laufzeit von zwölf Monaten erreichen. mehr                                                                                                          BAG-Jahresbilanz für 2007Bei den insgesamt 637178 kontrollierten Fahrzeugen, die der Straßenkontrolldienst des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG) im Jahr 2007 unter die Lupe nahm, beanstandete er 114110 Fahrzeuge. Das entspricht einer Quote von 17,9 Prozent. Das BAG stellte bei den Kontrollen 167192 Verstöße auf rechtlich unterschiedlichen Gebieten fest. Der größte Anteil fiel dabei nach eigenen Angaben mit 107732 Verstößen auf Zuwiderhandlungen gegen die Fahrpersonalvorschriften. Dabei überschritten Fahrer vor allem die Lenkzeit, hielten Ruhezeiten nicht ein und betrieben das Kontrollgerät nicht ordnungsgemäß. 17210 Fahrzeugen untersagte das BAG die Weiterfahrt wegen „akuter Gefährdung des Straßenverkehrs und der Umwelt“; ausländische Fahrzeuge wies der Kontrolldienst bereits an der Grenze bei der Einreise nach Deutschland zurück. In 10399 Fällen erhob das BAG von ausländischen Fahrern Sicherheitsleistungen auf Bußgelder. Die Gesamthöhe beläuft sich dabei nach BAG-Angaben auf rund 2,9 Millionen Euro. mehr                                                                                          Themen im Jubiläumsheft FERNFAHRER 06/08Test: Daf CF 85.460 - der kleine Holländer unter der LupeNeuheit: Renault Magnum - ein neues Cockpit für das Raumschiff25 Jahre FERNFAHER großer Jubiläums-SonderteilTest: Alt gegen neu - MAN F8 gegen TGXPorträt: 25 Jahre am Steuer - ein Fahrer blickt in den RückspiegelFERNFAHER im Wandel: Damals und heute - eine Zeitreise durch die InhalteTechnik-Rückblick: Schalten und walten - die Getriebe der letzten JahrzehnteDie Jahre 1983 - 2007: Lkw-Geschichte - Ereignis rund ums NutzfahrzeugUnterwegs: Verkehr im Wandel - ein BAGler erinnert sichSupertruck: Lebende Legende - Sigi Reil öffnet sein FotoalbumUnd wie immer: Ein Fahrer vor Gericht, Recht aktuell und vieles mehr                         Clubnews                 Bundesliga Tippspiel Gewinnen Sie 2 Karten für ein Sport Highlight 2008.                               ForumGibt es die Patentlösung zur Ladungssicherung? Zum ForumFERNFAHRER Nightshow Den FERNFAHRER zum Hören gibt‘s jeden Montag von 3-5 Uhr auf Hit-Radio Antenne in Niedersachsen, Hamburg und Bremen, bei RPR1 in Rheinland-Pfalz und Radio Regenbogen im Südwesten. Gute Laune, Infos und Kollegen on air. Im Web:www.fernfahrer-nightshow.de                   

Datum

21. April 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Jan Bergrath beobachtet und beschreibt seit über 25 Jahren als freier Fachjournalist die… Profil anzeigen Frage stellen
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen