: Newsletter 04 April 2008

Newsletter FERNFAHRER vom 04.04.2008

NewsletterNewsletter 4. April 2008Liebe Fernfahrer-Leserinnen und -Leser,wir hoffen Ihr hattet viel Erfolg beim Eiersuchen und melden uns heute mit dem aktuellen FERNFAHRER-Newsletter in gewohnter Form bei euch. Wie immer mit den wichtigsten und neuesten Nachrichten aus der Welt des Lkw. Wusstet ihr übrigens, dass der FERNFAHRER dieses Jahr einen ganz besonderen Geburtstag feiert? Der erste FERNFAHRER lag nämlich schon 1983 am Kiosk. So, jetzt rechnet mal schön und seid gespannt, denn wir verraten euch im nächsten Newsletter was euch zu unserem Jubiläum erwartet. Natürlich sind wir stets gespannt auf eure Anregungen, Meinung und Kritik rund ums Heft und zu unseren Themen. Klickt einfach auf fernfahrer@etm-verlag.de und schreibt uns.Viele Grüße,http://www.trucksport-magazin.de    Aktuelle Meldungen                                                                  Fotowettbewerb: Schönste Flotte gesuchtDer Nutzfahrzeugvermieter PacLease veranstaltet auch in diesem Jahr einen Fotowettbewerb. Unter dem Motto „Zeigt her eure Flotte“ sind Bilder gesucht, auf denen mindestens drei Fahrzeuge über 11,99 Tonnen abgebildet sind. Es gibt zwei Kategorien. Zum einen PacLease-Flotten und zum anderen normale Firmenflotten. Zugelassen sind nur Papierabzüge, keine digitalen Bilder. Die Bewertung erfolgt Mitte Juni über das Internet, wobei bei Punktgleichheit eine Jury entscheidet.                                                                                       ADAC wendet sich an BerufskraftfahrerDer Automobilclub ADAC plant, im Rahmen seines Fahrsicherheitstrainings erstmals gezielte Angebote für Berufskraftfahrer. Diese sollen die gesetzlichen Weiterbildungspflichten der Fahrer erfüllen. Nach eigenen Angaben hat der ADAC im vergangenen Jahr bei seinen Fahrsicherheitskursen fast 186000 Teilnehmer registriert, darunter auch 2000 Teilnehmer bei Nutzfahrzeugtrainings. Zudem ließen sich laut ADAC mehr als 13000 Bus-, Lkw- und Transporterfahrer auf den Trainingsanlagen des Clubs schulen.                                                                                  VSL NRW sucht aktiv BerufskraftfahrerDer Verband Spedition und Logistik Nordrhein-Westfalen (VSL NRW) hat vor, mit mehreren Projekten den Fahrermangel in der Transportbranche zu bekämpfen. Zum einen ist der Verband zu diesem Zweck nach eigenen Angaben eine Kooperation mit einer Fahrschule eingegangen. Dadurch will der VSL künftig die Speditions- und Logistikbetriebe noch besser bei der Suche nach geeigneten Bewerbern unterstützen. Die Zusammenarbeit mit der Partnerfahrschule erfolgt insbesondere in den Bereichen Duisburg, Köln, Dortmund und Düsseldorf. Zum anderen bietet der Branchenverband zusammen mit der Arbeitsagentur Wuppertal das Projekt „Auf Achse“ an, bei dem es darum geht, die Potenziale der Arbeitsagentur zu nutzen. Ziel dabei ist die Suche nach Berufskraftfahrern, sowie nach Fahrernachwuchs durch Ausbildung oder Umschulung. Des Weiteren sucht der VSL Praktikumsplätze für Fahrer, die in einer Fortbildung zum EU-Kraftfahrer bereits entsprechende Kenntnisse erworben haben.                                                                                                                                    Spedition Ricö unter InsolvenzverwaltungEin Teil der Flotte der angeschlagenen Spedition Ricö rollt wieder. Das teilt der vorläufige Insolvenzverwalter des Unternehmens, Torsten Gutmann mit. Ricö, mit Zentrale in Osterode am Harz, hatte im März wegen hoher Außenstände Insolvenz angemeldet. Das Konzept zum Erhalt des Unternehmens sieht vor, die Kapazitäten nach und nach wieder aufzustocken, und dadurch die Geschäftstätigkeit zu stabilisieren, wie Gutmann erklärt.                                                                                                                            Bundesverkehrsministerium aktiv in Sachen Lkw-Parkplätze Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee prüft derzeit eine Ausweitung des Parkplatzangebots für Fernfahrer. 11000 neue Parkplätze für Lkw seien das Ziel, sagte er. Durch den erheblichen Anstieg des Straßengüterverkehrs auf den Hauptachsen kommt es trotz der beträchtlichen Zahl der vorhandenen Parkplätze in den Abend- und Nachtstunden zu Engpässen. Im Rahmen der Prüfung begleitete der Minister Beamte des Bundesamts für Güterverkehr (BAG) und machte sich selbst ein Bild von der Situation.                                                                                                                                                          Fall Betz endgültig abgeschlossenDas Landgericht Stuttgart hat den Spediteur Thomas Betz jetzt wegen Sozialversicherungsbetrug, Bestechung, Urkundenfälschung und Verstoß gegen das Ausländergesetz zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren sowie einer Geldstrafe in Höhe von rund 2,1 Millionen Euro verurteilt. Auch die Reutlinger Spedition Betz muss kräftig zahlen. Die Zahlung für Vorteilsabschöpfung und Geldbußen beläuft sich auf 14,74 Millionen Euro. Weitere 19,6 Millionen Euro muss das Unternehmen als Schadenwiedergutmachung an das Finanz- und Zollamt beziehungsweise den Rentenversicherungsträger überweisen.              Clubnews                 Bundesliga Tippspiel Gewinnen Sie 2 Karten für ein Sport Highlight 2008.                               ForumGlauben Sie an die Kraft der geistigen Heilung? Zum ForumFERNFAHRER Nightshow Den FERNFAHRER zum Hören gibt‘s jeden Montag von 3-5 Uhr auf Hit-Radio Antenne in Niedersachsen, Hamburg und Bremen, bei RPR1 in Rheinland-Pfalz und Radio Regenbogen im Südwesten. Gute Laune, Infos und Kollegen on air. Im Web:www.fernfahrer-nightshow.de                   

Datum

7. April 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Jan Bergrath beobachtet und beschreibt seit über 25 Jahren als freier Fachjournalist die… Profil anzeigen Frage stellen
Markus Bauer, Experte für Trucksport Markus Bauer Truck Sport
Redakteur beim ETM Verlag. Truck Sport in allen Variationen ist sein Steckenpferd… Profil anzeigen Frage stellen