Neska-Terminal Zoom

Neska optimiert Struktur in Region Rhein-Ruhr: Neue Niederlassungen in Duisburg und Krefeld

Neska optimiert seine Organisationsstruktur. Der Logistikdienstleister hat in Duisburg und Krefeld Zweigniederlassungen gegründet. Thomas Schymetzko und Peter Danes leiten die Betriebe.

Um seine Organisationsstruktur im operativen Bereich zu optimieren, hat der Logistikdienstleister Neska in Duisburg und Krefeld zwei Zweigniederlassungen errichtet. Das operative Geschäft der bisherigen unselbständigen Neska-Betriebszweige RBT Rhein-Ruhr Bulk Terminal (Duisburg) und Danes (Krefeld) wird ab sofort in den neu errichteten Zweigniederlassungen Duisburg und Krefeld unter der Marke Neska fortgeführt. Leiter der Duisburger Zweigniederlassung ist Thomas Schymetzko. Die Krefelder Zweigniederlassung leitet Peter Danes.

Mit diesem Schritt komme die Neska-Gruppe dem erklärten Ziel einer einheitlichen Unternehmensorganisation sowie der Stärkung der Marke Neska erheblich näher, erklärt Volker Seefeldt, Vorsitzender der Neska-Geschäftsführung. „Das operative Geschäft der neska findet künftig ausschließlich in Zweigniederlassungen und Beteiligungen statt. Für unsere Kunden und Geschäftspartner ist die neue Struktur wesentlich transparenter und verständlicher“, erläuterte er.

Kevin Gründer wird Geschäftsführer – Thomas Quandt leitet Logistik

Eine weitere Änderung gibt es im Unternehmenszweig RRT Rhein-Ruhr Terminal. Mit Wirkung zum 1. Juni wird der bisherige Prokurist und Terminal-Manager Kevin Gründer zum weiteren Geschäftsführer der Gesellschaft bestellt – neben Hans Peter Wieland. Bereits zum 1. Mai wurde Thomas Quandt die Leitung der Logistik-Abteilung der Neska-Niederlassung Köln übertragen.

Portraits

Autor

Foto

Neska

Datum

29. Mai 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.