Neoplan Vorstellung Tourliner, IAA Zoom

Neoplan Tourliner: Neoplan zeigt den Reise-Star der IAA

Abseits von Showcars zeigt Neoplan den echten Star dieser IAA, der schon bald auf der Straße sein wird. Der neue Tourliner zeigt die konsequente Weiterentwicklung des legendären Neoplan Designs.

Der seit 2002 gebaute und auf dem MAN Lion’s Coach basierende Neoplan Einstiegs-Reisebus Tourliner wurde massiv überarbeitet, vor allem um ihn auf die neue Umsturzrichtlinie ECE 66.02 vorzubereiten. Dazu wurde das Gerippe gezielt versteift, neben anderen Maßnahmen wurden die Rohr-in-Rohr-Versteifungen aus Star- und Cityliner adaptiert. Die so angefallenen 300 Kilogramm Mehrgewicht wurden durch Abspecken an anderer Stelle um 60 Kilo überkompensiert. Bei dieser Gelegenheit wurden auch die markentypischen Podeste eliminiert, der Boden ist jetzt eben und barrierefrei, also sowohl für die vor allem in der Türkei beliebte 2+1 Bestuhlung als auch die in Deutschland für Fernlinien vorgeschriebenen Rollstuhlplätze nebst Lift geeignet. Das Design, das sich erkennbar am Mitteldecker Jetliner orientiert, ist eine konsequente Weiterentwicklung des Neoplan „Sharp Cut“-Designs, das von Neoplan-Designer Michael Streicher (im Foto links neben MAN Design-Leiter Stephan Schönherr) 2004 aus der Taufe gehoben wurde. Der Cw-Wert konnte auf so auf 0,36 gesenkt werden, analog dem Modell Cityliner, insgesamt verspricht der Hersteller eine Verbrauchsreduzierung um weitere zehn Prozent. Im Innenraum fallen die neue, schwebende Innendecke mit exklusiven, glänzend-schwarzen Servicesets und die aufgeräumte Bugkuppel auf. Im Cockpit wurden mehr Ablagen geschaffen, das neue Multimediacenter MMC hielt ebenso Einzug. Alle bei Neoplan verfügbaren Sicherheitssysteme sind zu bekommen. So auch der neue "Attention Guard", der auf Wunsch mit den Vibratoren im Sitz warnt. Der Wagen wird ab Februar 2017 ausgeliefert, nach der busworld in Kortrijk ist auch erstmals ein 13-Meter-Zweiachser im Konzern verfügbar, der mit 19,5 Tonnen zugelassen werden kann. Das schicke Erkennungszeichen des neuen Reisewagens, seine schwarz mattierten Klarglasscheinwerfer mit einzelnem Corona-Tagfahrlicht, zieren jetzt die komplette Familie – LED Scheinwerfer lassen aber weiter auf sich warten. Das ehemals hässliche Entlein wird somit zum Trendsetter der ganzen Premium-Familie.

Autor

Foto

Thorsten Wagner

Datum

26. September 2016
5 4 3 2 1 5 5 1
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.