Zoom

Mit Digi-Tacho wächst die Unfallgefahr

Lkw mit digitalem Tacho sind häufiger in Unfälle verwickelt als vergleichbare Fahrzeuge mit analogem Tacho. Das geht aus einer Aufstellung des Gewerbeversicherers Kravag hervor. ...

Verbandsvertreter und Experten gehen davon aus, dass der durch den Digi-Tacho gestiegene Leistungsdruck ein Grund für die Unfallhäufigkeit sei. Durch die harte und lückenlose Verfolgung von Lenkzeitüberschreitungen seitens der Behörden wachse der zeitliche Druck auf die Fahrer, was zu mehr Unfällen führe. Beim analogen Tachografen ließen sich hingegen Verstöße im Nachhinein leichter verschleiern. Ein weiterer Grund sei die Verunsicherung vieler Fahrer im Umgang mit dem digitalen Tachografen. Viele Unternehmer sparten an der Schulung und schickten ihre Fahrer nach einer kurzen Einweisung los. Fahrer wüssten dann oft nicht, was bei Problemen zu tun sei.  In der Kravag-Studie werden nach Angaben der Verkehrszeitung DVZ die Schadenfälle der Lkw mit verschiedenen Kontrollgeräten für den Zeitraum zwischen dem 1. Mai 2006 und dem 31. Dezember 2008 gegenübergestellt. Bei 42.368 untersuchten Lkw mit Digi-Tacho kam es zu 29.089 Schäden, was einer Schadenquote von 0,69 entspricht. Bei den Lkw mit analogen Kontrollgeräten lag die Quote bei lediglich 0,57 und war damit 21 Prozent niedriger. Untersucht wurden hier 87.969 Lkw mit 50.115 Schäden. Kommentar dazu im Blog abgeben Text: Georg Weinand Datum: 18.09.2009

Datum

18. September 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Experte für Softwareauswahl und -einführung (TMS, WMS, CRM etc.); Optimierung von Organisation, Prozessen und der IT in Transport und Logistik Rainer Hoppe Softwareauswahl und -einführung
Rainer Hoppe berät Speditionen und Logistikunternehmen bei der Auswahl von Software für das… Profil anzeigen Frage stellen
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Arbeitsrecht
Ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Ich vertrete Arbeitnehmer und Arbeitgeber… Profil anzeigen Frage stellen