Nutzfahrzeuge, Serviceangebote, Ersatzfahrzeug Zoom

Vermietgesellschaften: Miete als echte Alternative

Mietfahrzeuge büßen auch in wirtschaftlich guten Zeiten nicht an Attraktivität ein. Speditionen müssen sich nicht langfristig an einen Fuhrpark binden und Spezialfahrzeuge können je nach Auftrag kurzfristig zugebucht werden.

Service-Leistungen wie Wartung, Reparatur und Telematik-Unterstützung machen Vermietangebote zusätzlich interessant.

2011 war für Vermietgesellschaften ein starkes Jahr. Doch auch in den ersten Monaten 2012 melden Unternehmen wie KLV Rent, MAN Rental/Euro-Leasing, Tip Services, Scania Rent und Mercedes-Benz Charterway eine hohe Mietauslastung.

Die Konkurrenz ist groß und der Bedarf an Fahrzeugen branchenspezifisch sehr unterschiedlich. Scania verzeichnete in den ersten Monaten eine starke Nachfrage aus dem Speditionsgewerbe. Auch Tip Services bestätigt das große Interesse aus dem klassischen Transportbereich und vermeldet  zudem einen starken Zuwachs bei Großhandelsunternehmen aber auch bei Werkverkehren.

Neben Kurzzeitvermietungen sind zunehmend flexible Vermietmodelle gefragt

KLV Rent teilt mit, dass das Bau- und Entsorgungsgewerbe nach wie vor einen großen Bedarf an Mietfahrzeugen hat. Bei dem familiengeführten Unternehmen aus Oberbayern stehen dabei kurz- bis mittelfristige Vermietungen hoch im Kurs. Die Mietdauer beträgt zwischen drei bis zwölf Monaten. MAN Rental/Euro-Leasing bestätigt diesen Trend zur Kurzmiete. Scania Rent erklärt diese Entwicklung mit der Vergabe von kurzzeitigen Frachtaufträgen, auf die Transportunternehmen schnell reagieren zu müssen.

Neben Kurzzeitvermietungen sind zunehmend flexible Vermietmodelle gefragt. Dies bestätigt auch Mercedes-Benz Charterway. Das Berliner Unternehmen bietet deshalb ein spezielles Modell für Transportunternehmer an, bei der eine kurzfristige Kündigung ohne eine Vorfälligkeitszahlung möglich ist. Der Spediteur zahlt eine Pool-Miete und hat so je nach Auftrag Zugriff auf modernste Fahrzeuge mit dem vollen Serviceumfang einer Langzeitmiete. Der Service ist dabei ein wichtiger, mietentscheidender Faktor.  Die Vorteile liegen auf der Hand, denn  Zusatzleistungen wie Reparaturen, Wartung, Versicherung, Steuern und Reifenservices verringern den Verwaltungsaufwand.

Scania-Kunden finden beim Notfalldienst rund um die Uhr einen Ansprechpartner

Durch das immer dichter werdende Netzwerk an Stützpunkten und Vertragspartnern, nimmt das Leistungsangebot weiter zu. Für den Fall, dass der Fahrer technische Unterstützung benötigt, bietet KLV Rent zum Beispiel einen 24-Stunden-Pannennotruf. Scania-Kunden finden beim Notfalldienst rund um die Uhr einen Ansprechpartner. Mercedes-Benz Charterway steht seinen Kunden europaweit mit 2.700 Service-Stationen zur Seite und stellt binnen neun Stunden sogar ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung.  MAN Rental/Euro-Leasing setzt ebenfalls auf umfangreiche Servicepakete. Hierzu gehört im Schadensfalls ebenfalls ein Ersatzfahrzeug, Reifen- und Pannenservices  sowie ein Hol- und Bringservice für die angemieteten Fahrzeuge.

Die Steuerung von Fahrzeugflotten für kleine, mittelständische und große Logistiker ist heute unverzichtbar geworden. Deshalb werden Telematikbausteine und Zwei-Wege-Kommunikation zunehmend nachgefragt. MAN Rental/Euro-Leasing bietet deshalb Funktionen wie Ortung, Kommunikation und Übermittlung technischer und frachtspezifischer Daten als Standard-Dienstleistung an. Scania Rent, TIP Services und Mercedes Charterway haben ebenfalls Telematik-Systeme im Programm. Mercedes Charterway hat rund 4.800 Lkw und 120 Transporter mit dem Fleetboard-System ausgerüstet. Per Mausklick können so Mietfahrzeuge in bereits bestehende Flotten integriert werden. 

Scania und Mercedes bieten Euro 6-Fahrzeuge

Neben dem Service Angebot und flexiblen Mietmodellen, nimmt auch die Nachfrage nach umweltfreundlichen und wirtschaftlichen Fahrzeugen zu. Scania und Mercedes bieten deshalb auch Euro 6-Fahrzeuge. Alternative Antriebe sind nach Angaben der befragten Unternehmen jedoch bislang noch kein Thema. Nur Mercedes bietet neben einem Hybrid-Atego auch einen Sprinter-Fuhrpark mit bivalentem Motoren an. Zur Auswahl stehen Erdgas-Benzin- oder Flüssiggas-Benzin-Antriebe.

Für den weiteren Jahresverlauf rechnen die befragten Unternehmen weiterhin mit einer guten bis sehr guten Mietauslastung. Alle Unternehmen wollen weiter in Fuhrparks und Serviceleistungen investieren. KLV-Rent will das Portfolio an Sonderfahrzeugen mit der Anschaffung von Lang-Lkw weiter aufstocken. Tip Services und Scania Rent werden ihren Fuhrpark mit Euro 6-Fahrzeugen erweitern. Tip Services wird die mobile Serviceflotte um 20 Fahrzeuge erweitern. Vermietungen können also auch in 2012 eine interessante Alternative zur Neuanschaffung sein.

Foto

Vermieter

Datum

7. März 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.