Citaro Zoom

Linienbus: Mercedes-Benz Citaro rollt vom Band

Im Evo-Bus-Werk Mannheim ist jetzt der erste serienmäßige Citaro mit Euro-6-Motor vom Band gelaufen. Verglichen mit seinem Vorgänger soll er drei bis fünf Prozent weniger Diesel verbrauchen.

Im Heck des Linienbusses  arbeiten neue Reihensechszylinder mit 7,7 Liter oder 10,7 Liter Hubraum und  299 bis 394 PS (220 bis 290 kW). Die Abgasnachbehandlung beruht auf einem SCR-System, einem ge-schlossenen Partikelfilter und Abgasrückführung. Der 7,7 Liter-Motor spritzt den Kraftstoff mit bis zu 2.400 bar ein und besitzt eine verstellbare Auslassnockenwelle. Dem 10,7 Liter-Sechs¬zylinder wird der Kraftstoff mit dem Einspritzsystem X-PULSE mit Druckverstärkung zugeführt .

Das Mehrgewicht der Euro-6-Abgasreinigung gleicht der Linienbus mit Maßnahmen wie einem glasfaserverstärktem Kunststoffdach  oder einer leichteren Hinterachse aus. Nutzlast und die Zahl der Fahrgastplätze sind im neuen Citaro unverändert.

Der Verbrauchsreduzierung dient ein System, das den beim Bremsen und im Schubbetrieb von der Lichtmaschine erzeugten Strom in Superkondensatoren speichert. Einen reduzierten Verbrauch verspricht sich Evobus  auch von den niedrigeren Einstiegen der hinteren Türen, da der Bus beim  Absenken oder  Anheben der Karosserie an der Haltestelle weniger Energie braucht.

Andreas Wolf lastauto omnibus

Autor

Foto

MB

Datum

11. Mai 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.