7 Bilder Zoom

Initiative Land der Ideen: Mercedes Atego-Hybrid ist Preisträger

Eine besondere Auszeichnung für den Mercedes Atego Blue Tec Hybrid im Stuttgarter Sommerpavillon von Daimler, Porsche und der Motorpresse Stuttgart. Der Hybrid-Atego ist Preisträger  im bundesweit ausgetragenen Innovationswettbewerb "365 Orte im Land der Ideen".

Am 5. August heimste der Mercedes Atego Hybrid in Stuttgart eine weitere Auszeichnung ein. Ausgeschrieben hatte den Wettbewerb die Standortinitiative "Deutschland - Land der Ideen", zusammen mit der Deutschen Bank. Überreicht wurde der Preis der Initiative, die unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Christian Wulff steht, an Karl A. Deppen, Repräsentant der Daimler AG von Carmen Mittler, Director Head of Corporate Banking Coverage von der Deutschen Bank und  Emanuel von Bodman, Vertreter der Initiative "Deutschland - Land der Ideen".

Der Atego Blue Tec Hybrid soll Maßstäbe setzen

"Die Daimler AG setzt mit dem Atego Blue Tec Hybrid neue Maßstäbe in der Transportwelt", betonte Carmen Mittler in ihrer Laudatio. Das Unternehmen habe gezeigt, was Innovation in Deutschland ausmacht, nämlich hohe Ingenieurskunst gepaart mit Leistungsorientierung und der Umwelt im Blick. Emanuel von Bodman meinte, Mercedes habe mit dem Atego Blue Tec Hybrid nicht nur eine Idee geboren, sondern aus einer Antriebsidee eine Innovation gemacht. In seiner Dankesrede betonte Karl A. Deppen, die Praxistauglichkeit des Hybrid-Atego habe für große Resonanz gesorgt. Die Auszeichnung der Standortinitiative sei für den Hersteller eine wichtige Anerkennung und Ansporn.

Basis ist der Atego 1222 L

Basis des Atego Blue Tec Hybrid bildet der Atego 1222 L, Euro 5, der gleichzeitig den Umweltstandard EEV erfüllt und auf deutschen Straßen mautfrei fährt. Er besitzt einen Vierzylinder-Dieselmotor mit 4,8 Liter Hubraum der 218 PS leistet. Hinzu kommt ein wassergekühlter Elektromotor mit einer Leistung von 44 kW, der von Lithium-Ionen-Batterien versorgt wird. Ausgelobt wurde der aktuelle Wettbewerb im Oktober 2010. Bewerben konnten sich Unternehmen und Forschungsinstitute, Kunst- und Kultureinrichtungen, Schulen, Universitäten, soziale Einrichtungen und Initiativen.

Foto

Andreas Wolf

Datum

5. August 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.