Maxi Autohof Malsfeld, Esso, Maxi 9 Bilder Zoom

Maxi Autohof Malsfeld: Drahtlos vernetzt

Die neueste Errungenschaft auf dem Maxi-Autohof Malsfeld an der A  7 zwischen Bad Hersfeld und Kassel: WLAN-Zugang auf dem ganzen Gelände.

Zafar Iqbal muss nicht lange überlegen, als er gefragt wird, warum so viele Fernfahrer bei ihm Station machen: "Nur der zufriedene Gast findet den Weg immer wieder zu uns." Der Betriebsleiter lässt während des Gesprächs öfter seinen Blick durch den Wintergarten schweifen – immer bereit, Hilfe zu organisieren: egal ob es sich um das Nachfüllen des Seifenspenders in den Waschräumen handelt oder um einen kaputten Lkw. Die Fahrer wünschen sich    im Waschmaschinenraum eine Extra-Ablage zum Zusammenlegen ihrer Wäsche. Auch dieser  Bitte wird er nachgehen. Zafar Iqbal bezeichnet den Autohof, wo er vor zehn Jahren als Koch begann, gerne als sein zweites Zuhause.

Drahtloser Internetempfang auf dem ganzen Parkplatz

50 Mitarbeiter stehen ihm zur Seite und besonders stolz ist er auf die modernen
Errungenschaften vor Ort: Vor jeder Duschkabine im Kellergeschoss informieren Lichtzeichen – grün heißt frei, rot meint besetzt und weiß bedeutet, dass die
Dusche benutzt, aber noch nicht wieder gereinigt wurde. Brandneu ist laut Iqbal der drahtlose Computerempfang auf dem ganzen Parkplatz, denn: "Jetzt hat jeder
Fernfahrer die Möglichkeit, über WLAN in seiner Lkw-Kabine im Internet zu surfen – für Maxi-Clubmitglieder ist das kostenlos." Die meisten Gäste kehren auch zum Essen ins Restaurant ein. Für die Raucher gibt es einen ebenso gemütlichen Bereich. Die großen und leckeren Portionen seien in Malsfeld selbstverständlich, erläutert der geschäftstüchtige Chef: "Wir wollen ja, dass die Fernfahrer unsere Stammgäste bleiben."

Der Koch empfiehlt ...

... besonders
"die Maxi-Pfanne für 13,99 Euro. Hier hat der Fernfahrer praktisch alle gebratenen Leckereien auf einmal: Gyros, Frikadelle, ein kleines Schnitzel, eine halbe Bratwurst und Bratkartoffeln. Dazu gibt es Röstzwiebeln, Tsatsiki und ein Spiegelei. Zwei Bohnenbündchen im deftigen Speckmantel sorgen für eine ordentliche Gemüseration." Marco Manz hat sein Hobby zum Beruf gemacht und sagt selbstbewusst: "Hier schmeckt‘s, sonst würde meine Freundin nicht zum Essen herkommen."

Autor

Foto

© Gundel Jacobi

Datum

6. Juni 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Beratung von Fahrern und Unternehmern rund um das Thema Navigationsgeräte für den Einsatz im… Profil anzeigen Frage stellen
Fred Dremel, Experte für Sozialvorschriften für das Fahrpersonal im Strassenverkehr, Arbeitszeitrecht , Kontrollgeräte Fred Dremel Sozialvorschriften
Von 1980 bis 2013 Betriebsprüfer Arbeitsschutz in Aachen auf dem Gebiet Sozialvorschriften für… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.