Handschlag Zoom

M&A: Logistikbranche wird attraktiver

Fusionen und Übernahmen in der Transport- und Logistikbranche nehmen laut einer Auswertung der Unternehmensberatung Price Waterhouse Cooper zu.

Der Güterverkehr wird auch für Investoren durch sein weltweites Wachstum immer interessanter, was sich nach einer Auswertung der Unternehmensberatung Price Waterhouse Cooper  (Pwc) auch im M&A-Geschäft (Mergers & Acquisitions, Fusionen und Übernahmen) wiederspiegelt. Nachdem 2013 noch der Personenverkehr im Fokus der Käufer stand, waren 2014 vor allem Logistik und Straßengüterverkehr attraktiv. Laut der Auswertung zu den M&A-Aktivitäten für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2014 für den Bereich Transport und Logistik gab es EU-weit in beiden Sektoren 21 M&A-Deals mit einem Volumen von 50 Millionen Dollar oder mehr. 2013 waren es nur zehn gewesen. Weltweit gab es  2014 demnach 82 M&A im Bereich Logistics und Trucking.

Aktivster Einzelsektor im weltweiten M&A-Geschäft war dabei laut Pwc die Schifffahrt, die unter einem besonders hohen Konsolidierungsdruck stehe. Im Luftverkehr sei hingegen ein leichter Rückgang der M&A-Aktivitäten zu verzeichnen - der Großteil entfalle dabei auf Flughafenbetreiber und Flugnebenbetriebe. Angesichts der hohen Nachfrage befinden sich die Preise für Unternehmen der Branche demnach mit dem Zweifachen des Umsatzes auf einem historischen Höchststand, wohl auch wegen dem großen Anteil der Infrastruktur-Unternehmen, die generell zu höheren Preisen als Logistikdienstleister oder Unternehmen des Güterverkehrs verkauft werden.

Ilona Jüngst

Autor

Foto

Fotolia

Datum

13. Januar 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.