Zoom

Lkw-Zulassungen in Europa: Markt wächst um 12,4 Prozent

Im vergangenen Jahr kamen 2.079.322 neue Nutzfahrzeuge auf die europäischen Straßen.

Das meldet die Vereinigung europäischer Automobilhersteller (ACEA). Mit einem Plus von 12,4 Prozent sei der Markt 2015 zum dritten Mal in Folge gewachsen. Über alle Segmente falle der Zuwachs in Spanien am stärksten aus (+36,4 Prozent) – zum Vergleich: der deutsche Markt wuchs mit 4,3 Prozent relativ moderat. 

Bei den Nutzfahrzeugen bis zu einem Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen wuchs der EU-Markt um 11,6 Prozent auf 1.713.850 Fahrzeuge. Auch im Transporter-Segment hatte Spanien die Nase vorn (+36,1 Prozent). In der mittleren Sparte über 3,5 Tonnen wuchs der Markt laut ACEA um 16,2 Prozent auf 325.689 Lkw. In Spanien nahmen die Zulassungen um 38,4 Prozent zu, im Vereinigten Königreich um 24,5 Prozent, in Italien um 21,3 Prozent und in Frankreich um 10,3 Prozent. Insgesamt 260.135 schwere Nutzfahrzeuge gingen im vergangenen Jahr über die Ladentheke (+19,4 Prozent). Besonders große Zuwächse gab es in diesem Bereich abermals in Spanien (+38,7 Prozent), aber auch im Vereinigten Königreich (+32,1 Prozent), in den Niederlanden (+34,3 Prozent) und Polen (+31,7 Prozent). 

Neben den Lkw beleuchtet ACEA auch das Bussegment ab 3,5 Tonnen. Wie der Verband mitteilt, wurden im vergangenen Jahr 39.783 neue Busse zugelassen, also 17,8 Prozent mehr als im Vorjahr. Spanien verzeichnete auch in dieser Sparte ein deutliches Plus (+38,0 Prozent), gefolgt vom Vereinigten Königreich (+27,2 Prozent) und Frankreich (+24,6 Prozent). Einen enormen Ausreißer legte der rumänische Markt mit einem Zuwachs um 101,1 Prozent aufs Parkett. 

Ford Transit Custom

Autor

Foto

Charterway

Datum

26. Januar 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.