Zoom

: Lernen in virtuellen und realen Räumen

DEKRA Akademie stellt auf der Learntec neues Lernmanagementkonzept vor.

Pünktlich zur Bildungsmesse Learntec 2008 in Karlsruhe stellt die DEKRA Akademie ihr neues Lernmanagementkonzept p.r.o.f.i.+web vor. Es kombi-niert e-Learning mit Präsenzveranstaltungen und virtuelle Klassenzimmer mit lebendigen Lernprozessbegleitern. Grundlage ist das p.r.o.f.i.-Programm, das eine individuell zugeschnittene Fortbildung ermöglicht. Der Ausbau zur Web-Plattform spart den Teilnehmern unnötige Wege und macht sie zeitlich noch unabhängiger. Zentrale Bestandteile bleiben aber die individuelle Betreuung durch einen Coach und der Austausch mit Mitstreitern. Wie die Ausbildung mit p.r.o.f.i.+web praktisch aussieht, ist am Stand der DEKRA Akademie (Halle 4, Stand E 25) zu sehen. p.r.o.f.i. steht für praxisnah, rationell, offen, flexibel und individuell. Das von der DEKRA Akademie entwickelte Lernsystem ersetzt den klassischen Frontalunterricht durch selbstbestimmtes, von einem Coach begleitetes Lernen. p.r.o.f.i.+web ist die Weiterentwicklung des Programms zu einem internetbasierten Blended-Learning-Konzept. Dahinter steht die Erkenntnis, dass der Internet-Lernende heute bereits Realität ist und die Frage nicht heißt, ob e-Learning zum Einsatz kommt, sondern nur, wie und wann. Gleichzeitig weiß man um die Prob-leme. „Entwickler von e-Learning-Software konzentrieren sich oft darauf, immer neue und bessere ‚virtuelle Schulhäuser‘ zu bauen, ohne daran zu denken, wie sich Lernende in diesen Konstrukten zurechtfinden“, weiß Peter Littig, Direktor Bildungspolitik und -strategie bei der DEKRA Akademie. Weil für ein erfolgreiches Lernen der Lernende das Maß aller Dinge ist, steht dieser bei p.r.o.f.i.+web im Mittelpunkt. Die virtuelle Lernplattform eröffnet ihm oder ihr zusätzliche Möglichkeiten, Informations- und Wissensquellen für den eigenen Lernprozess zu erschließen und macht die Lerner unabhängig von Trainingszeiten und -orten. Begleitet werden sie sowohl in Präsenzphasen beispielsweise bei der praktischen Ausbildung als auch während der virtuellen Lernphasen von einem Coach aus Fleisch und Blut. Dieser ist per E-Mail zu erreichen und kann sich jederzeit bei den Seminar- und Kursteilnehmern einklinken und schauen, wo es bei einer Übung hakt. Der bundesweite Austausch mit „Leidensgenossen“, die sich gerade mit derselben Thematik oder Aufgabenstellung beschäftigen, geschieht über Foren. „So müssen weder wir noch die Interessenten warten, bis eine bestimmte Teilnehmerzahl an einem Ort zusammengekommen ist, sondern können unsere Qualifizierungen viel flexibler anbieten“, sagt Wilfried Wippel, Leiter des Service Centers Augsburg der DEKRA Akademie. Flexibel ist auch der Weiterbildungswillige. Zwar muss er sich mit seinen Fragen an den Termin- und Zeitplan der Coaches halten. Doch wann und wo er seinen Stoff büffelt, bleibt ihm überlassen. Nur für Workshops, praktische Übungen und Prüfungen führt kein Weg am Besuch einer realen DEKRA Akademie vorbei. Wer nicht zuhause am PC lernen möchte oder keine weiten Wege hat, ist in den dortigen Lerncentern aber auch sonst jederzeit willkommen. Gewonnen hat das neue Lernkonzept auch durch die vielfältigen technischen Möglichkeiten, die konsequent genutzt werden. Filme, 3D-Grafiken, interaktive Tests, Fahrsimulatoren oder das gesammelte Fachwissen im Web - bei p.r.o.f.i.+web findet alles Anwendung, was dem Lernenden nutzt. Wie’s funktioniert zeigen DEKRA Trainer auf der Learntec am Beispiel einer SAP-Schulung, einer Gabelstaplerfahrer-Ausbildung und eines Ladungssicherungs-Kurses. Die DEKRA Akademie ist auf der Learntec 2008 von 29. bis 31. Januar zu finden in Halle 4, Stand E 25.

Datum

18. Dezember 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
David Keil, Berater und Projektmanager Logistiksoftware und Telematiksysteme David Keil Berater Logistiksoftware und Telematiksysteme
Beratung, Implementierung und Schulung von Logistiksoftware bei Unternehmungen. Anpassung und… Profil anzeigen Frage stellen
Monique Müller, Anwältin in den Bereichen Zivilrecht und Familienrecht Monique Müller Anwältin Zivilrecht und Familienrecht
Mein Schwerpunkt liegt im Bereich des allgemeinen Zivilrecht, Familien- und Erbrecht. Profil anzeigen Frage stellen