Alles über Grüne Logistik
Dialight, LED; Beleuchtung Zoom

LED-Leuchten: Im richtigen Licht

CO2 und Kosten einsparen – mithilfe der Umstellung von Hochdrucklampen auf LED ist das möglich. Die Investition bietet sich selbst für kleine Unternehmen an.

Einfach gesagt: Leuchtdioden (LEDs) erzeugen ihr Licht aus einem Kristall, dessen Grundmaterial meist aus einem Halbleiterelement besteht. Ähnlich wie bei den Dioden aus der Elektronik gibt es zwei entgegengesetzt geladene Schichten. Fließt durch die  Leuchtdiode Strom, entsteht Energie in Form von Licht. Die Lichtausbeute wird in Form der Lumen pro Watt (Lm/W) gemessen, daraus ergibt sich die Beleuchtungsstärke (lux). Ein weiteres Kriterium ist der Farbwiedergabeindex (CRI-Index), der zwischen 0 und 100 liegen kann: Je größer der Wert, desto natürlicher und angenehmer werden Farben empfunden.

Für LED gibt es zahlreiche Anbieter. Einer davon ist Dialight aus Berlin. Michael Faber, Key Account Manager bei Dialight, erklärt, was die Besonderheit von LEDs ist und wo sie überall funktionieren.

Warum sind LED-Lampen der herkömmlichen Leuchttechnik etwa in Lagerhallen überlegen?

LED basiert auf einer Halbleitertechnik, deren Wirkungsgrad mit steigenden Temperaturen sinkt. Somit fühlt sich LED-Beleuchtung im niedrigen Temperaturbereich am wohlsten. In Kühlhäusern oder Kaltlagern spart sie doppelt Strom, weil sie weniger Abwärme als konventionelle Leuchtmittel produziert. In einem solchen Umfeld rechnet sich die Umrüstung auf LED schon nach sechs bis sieben Monaten. Da kann die Technik alle Vorteile ausspielen.

In der Erstinvestition – wie viel teurer ist LED?

In der Regel sind die Anschaffungskosten doppelt bis dreimal so hoch im Vergleich zu herkömmlichen Beleuchtungslösungen. Entscheidend ist aber, dass die Anschaffungskosten nur einem Bruchteil der Kosten für den anschließenden Betrieb entsprechen. Bei Dauerbeleuchtung wie zum Beispiel in Lagerhallen großer Speditionen hat sich die LED-Technik in vielen Fällen binnen anderthalb bis zwei Jahren amortisiert.

Wann lohnt es sich, umzurüsten?

In der deutschen Wirtschaft können vor allem Branchen wie Öl und Gas, Chemie und Petrochemie, Bergbau und das produzierende Gewerbe von LED-Beleuchtung profitieren. Unternehmen können hier mithilfe von LED-Lichtlösungen aufgrund des geringen Energiebedarfs, des reduzierten Wartungsaufwands und der langen Lebensdauer enorme Energie- und Kosteneinsparungen erzielen. Erfahrungsgemäß können Unternehmen je nach Bedarf und Nutzungsverhalten ihren Energieverbrauch mit der Umstellung auf LED-Beleuchtung um bis zu 70 Prozent senken. Einige Unternehmen erzielten sogar noch höhere Energieeinsparungen und damit eine Reduzierung der Energiekosten um 90 Prozent in Verbindung mit dem Einsatz von Steuerungstechnik.

Jürgen Ripperger, Leiter Projektmanagement sowie Gebrauchstauglichkeitsprüfungen des Prüf- und Zertifizierungsinstitut des Verbands der Elektrotechnik (VDE) erklärt, worauf bei der Umstellung zu achten ist:

Worin unterscheiden sich LED-Lampen von den bislang im Lager genutzten Leuchtmitteln?

Bei LED-Lampen sind keine Gasentladungslampen wie zum Beispiel Leuchtstofflampen, es handelt sich vielmehr um Solid State Light (kurz SSL, englisch für Festkörper-Beleuchtung)
und  bezieht sich auf eine Art von Beleuchtung, die Leuchtdioden (LEDs), organische Leuchtdioden (OLED) oder Polymer-Leuchtdioden (PLED) als Lichtquellen verwenden.

Daraus folgt:

- Geringe Gefahr der mechanischen Zerstörung, da meistens kein Glas verwendet wird
- Höhere Lichtausbeute, beziehunsgweise höhere Effizienz auch durch gerichtetes Licht
- Geringere Temperaturen als bei Hochdruckentladungslampen
- Kein Quecksilber in der Lampe

Was ist bei der Umstellung auf LED zu beachten?

Die LED-Lampen müssen den anzuwendenden Sicherheitsnormen entsprechen, dabei ist auch auf die Ausmaße und das Gewicht der LED Lampen zu achten. Die Lichtverteilungen der LED Lampen unterscheiden sich meistens von den zu ersetzenden Leuchtmitteln.          Dies ist bei der Umgestaltung entsprechend zu beachten, da sonst gegebenenfalls die Gleichmäßigkeiten und geforderten Beleuchtungsstärken nicht eingehalten werden. Weiterhin ist beim Ersatz eine mögliche Blendung der Lampen oder Leuchten neu zu bewerten.

Ilona Jüngst

Autor

Foto

Dialight

Datum

6. Dezember 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier ist Fachanwalt für Verkehrsrecht. Seit 1997 arbeitet er im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.