Hefttitel lao Montage 06/13 Zoom

lastauto omnibus Ausgabe 6: Am Montag druckfrisch am Kiosk

Die neueste Ausgabe von lastauto omnibus am Kiosk. Lesen Sie, wie sich der Mercedes Integro mit Euro-6-konformem Antrieb fährt und alles über die neuen DAF-Baureihen LF und CF sowie die überarbeiteten Lkw von MAN.

Der Euro-6-Diesel mit nur 7,7 Liter Hubraum zeigt im großen Überlandbus Mercedes Integro überraschend viel Temperament und ausgezeichnete Manieren.Tapfer wirft sich der Bus mit vollem Schwung in die deftige Steigung. Jetzt hilft nur noch Vollgas, der kompakte Sechszylinder und das automatisierte Powershift-Getriebe müssen zeigen, was sie können. Kurz nach Ortsende steht Tempo 50 im vierten Gang mit stolzen 2.200 Touren an. Gleich darauf schaltet das Getriebe flott in Gang fünf, macht 1.500 Umdrehungen. Passt perfekt, der Sechszylinder steht voll im Saft, der Integro nimmt weiter Fahrt auf. Die nächsten Schaltdrehzahlen liegen etwas niedriger. Schließlich stapft der Bus im siebten Gang mit knapp 80 Sachen und 1.600 Touren den Berg hinauf. Kompliment an die Maschine – dieser Kleine ist ein Großer. Lesen Sie mehr in der Ausgabe 6 von lastauto omnibus.

Auf  XF folgen LF und CF von DAF

Auf DAF XF folgen die neuen LF- und CF-Lkw. Das Rezept ist das Gleiche: Kabinen-Facelift, Euro-6-Motoren und viel Arbeit im Detail. Bis zum letzten Moment konnte der Hersteller die Messe-Debütanten auf der Commercial Vehicle Show in Birmingham geheim halten, wie es ihm schon zur IAA mit dem XF gelungen ist. Wobei die Enthüllung der leichten und mittelschweren Vertreter im DAF-Programm durchaus vertraut wirkende Gesichter zum Vorschein brachte. Sowohl der Lkw-Benjamin LF als auch dessen größerer Bruder CF tragen die Züge des schweren XF mit einer großflächig schwarz lackierten Zorro-Kühlermaske, breiter Chromspange samt Markenzeichen und schräg gestellten Scheinwerfern. Und ebenso wie beim XF sitzt noch die gleiche Rohkarosse unter dem schnittigen Karosseriekleid. Mehr über die beiden Baureihen in der Ausgabe 6 von lastauto omnibus.

Die neuen Lkw-Baureihen von MAN

In München, dem Sitz des Löwen, hatte lastauto omnibus Gelegenheit, die neuen Schweren von MAN zu fahren. Bei 480 PS ist Schluss. Vorerst. Denn mehr Leistung gibt es in den schweren MAN im Euro-6-Format derzeit nicht. Der große V8 ist sozusagen tot, der neue und gut 15 Liter große Reihensechszylinder lässt noch auf sich warten und die bisher stärkste Version des 12,4 Liter großen Sechszylinders (D2676) mit 540 PS respektive 397 kW tritt erst gar nicht an. "Nun gut", werden die meisten Kunden denken, "480 PS reichen schließlich in fast allen Fällen aus." Doch der Wunsch nach mehr Leistung ist allenthalben vorhanden: Sei es im Fernverkehr mit höherer Tonnage, sei es im Schwertransport oder auch auf der Baustelle, wenn es darum geht, einen schweren Bagger zu transportieren. Neben einer ersten Fahrt mit dem neuen Schwer-Lkw hatte lastauto omnibus Gelegenheit einen Blick auf die überarbeiteten TGL und TGM zu werfen. Mehr über die MAN-Baureihen in der Ausgabe 6.

Andreas Wolf lastauto omnibus

Autor

Foto

ETM

Datum

10. Mai 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Experte für Softwareauswahl und -einführung (TMS, WMS, CRM etc.); Optimierung von Organisation, Prozessen und der IT in Transport und Logistik Rainer Hoppe Softwareauswahl und -einführung
Rainer Hoppe berät Speditionen und Logistikunternehmen bei der Auswahl von Software für das… Profil anzeigen Frage stellen
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier ist Fachanwalt für Verkehrsrecht. Seit 1997 arbeitet er im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.