Zoom

lastauto omnibus auf der IAA: Der Verbrauch muss runter

Der Bundesverband Güterverkehrkraftverkehr, Logistik und Entsorgung (BGL) widmet sich gemeinsam mit dem Verband der Automobilindustrie (VDA) dem zweiten Megatrend: der nachhaltigen Gestaltung des Warentransports. "Klimaschutz 2050: Nutzfahrzeuge von morgen – Wohin geht die Reise?"  lautet der Titel der Vortragsreihe.

Allen am Straßengüterverkehr Beteiligten ist klar, dass kurz- bis mittelfristig die CO2-Emissionen deutlich verringert werden müssen, nachdem die klassischen Schadstoffe wie Stickoxide und Rußpartikel seit Einführung der Abgasnorm Euro 6 nahezu aus dem Abgasstrom getilgt wurden. Welche Erwartungen der Gesetzgeber an den Verkehr hat, schildert Martin Schmied, Leiter der Abteilung Verkehr, Lärm und räumliche Entwicklung im Umweltbundesamt (UBA). Position für die Nutzfahrzeug-Industrie beziehen Sven Ennerst, Bereichsvorstand Daimler Trucks, Truck Product Engineering, Anders Nielsen, Vorstand Forschung und Entwicklung bei Volkswagen Truck & Bus und Roland Klement, Vorstand Technik bei Schmitz Cargobull. Das Grußwort überbringen VDA-Präsident Matthias Wissmann sowie Adalbert Wandt, Präsident des BGL. Im Rahmen der nachfolgenden Podiumsdiskussion stehen weitere Experten für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung.

Daten und Fakten

  • Datum: 28. September 2016
  • Uhrzeit: 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr
  • Ort: Convention Center (CC), Saal 2
  • Besonderheit: Anmeldung nötig, Gebühr 90 Euro
  • Programm/Anmeldung
Thomas Rosenberger lastauto omnibus Chefredakteur

Autor

Foto

Laura Kwast

Datum

5. September 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.