LKW Überfall Zoom

Landgericht Passau: Anhänger-Dieben wird der Prozess gemacht

Seit heute müssen sich ein 54-jähriger Mann und seine 58-jährige Partnerin vor dem Landgericht Passau wegen Diebstahls verantworten.

Ihnen wird vorgeworfen in Bayern, Thüringen und Österreich 17 Lkw-Anhänger gestohlen und geplündert zu haben. Nach Angaben der Süddeutschen Zeitung hatten sie bei ihren Diebestouren eine Beute in Höhe von gut 1,5 Millionen Euro gemacht. Wie die SZ von der Staatsanwaltschaft erfahren hat, sei das Paar mit einer Lkw-Zugmaschine auf Parkplätze gefahren, auf denen Fahrer ihre Auflieger über das Wochenende abstellten. Die Diebe koppelten die meist gegen Diebstahl ungesicherten Auflieger an ihre Zugmaschine an und fuhren in eine angemietete Lagerhalle. Dort leerten sie die Auflieger und stellten sie anschließend an einem öffentlichen Parkplatz wieder ab. Zum Diebsgut, das die beiden zwischen 2008 und 2010 klaute, gehört unter anderem Motorradzubehör, Baustoffe, Papier, Drogerieartikel sowie zwei Mini-Bagger. Auf die Spur der Täter kamen die Ermittler über die Handy-Überwachung. Mit einem Urteil werde Anfang Juni gerechnet.
 

Susanne Spotz, ETM online

Autor

Foto

Jacek Bilski

Datum

13. Mai 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Leitung von großen Fuhrparks und der Tätigkeiten rund um den Fuhrpark Profil anzeigen Frage stellen
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.