Das trimodale Container-Netzwerk Contargo. Zoom

Konzentration auf Hauptstandorte: Contargo gibt Terminal Germersheim auf

Contargo Rhein-Neckar lässt den Mietvertrag als Terminalbetreiber am Standort Germersheim (Rheinland-Pfalz) auslaufen. Fokus liegt auf den Großterminals wie beispielsweise Ludwigshafen und Mannheim.

Contargo Rhein-Neckar lässt den Mietvertrag als Terminalbetreiber am Standort Germersheim (Rheinland-Pfalz) auslaufen. "Das Unternehmen hat sich entschieden, den Fokus seiner umfangreichen Containerlogistik-Dienstleistungen künftig auf seine Großterminals in Ludwigshafen und Mannheim sowie die südlich gelegenen Terminals in Wörth und Karlsruhe zu legen", heißt es dazu in einer Unternehmensmitteilung.

Ab dem 1. Januar 2017 übernimmt damit der Eigentümer des Terminalgeländes in Germersheim den Betrieb des Containerterminals in Eigenregie. "Da wir auch bisher schon die Verladung und Lagerung der Container übernommen haben, ändert sich auch für uns nicht viel", erklärt Peter Freyer, Geschäftsführer von Freyer. Zudem trete Contargo nach wie vor als Partner und Vermarkter auf. "Lediglich die Umschlagstätigkeit geht auf uns über. Wir hoffen, dass die Kunden des Terminals dem Standort auch in Zukunft treu bleiben", sagt Freyer.

Unterstützung erhält er dabei von Contargo: "Unsere Binnenschiffe werden auch künftig am Terminal in Germersheim anlegen", sagt Konrad Fischer, Co-Geschäftsführer von Contargo. Für die Kunden bedeute das Ganze folglich keine gravierende Veränderung.

Portraits

Autor

Foto

Contargo

Datum

18. November 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.