Autobahn A2 Zoom

Konjunkturanalyse: Schlechtestes Quartal seit Jahren

Der BGL hat in seiner Konjunkturanalyse die Lage im Straßengüterverkehr unter die Lupe genommen. Das erste Quartal 2013 ist demnach das schlechteste seit mindestens drei Jahren.

36,5 Prozent der Betriebe hatten im ersten Quartal 2013 weiterhin mit gestiegenen Gesamtkosten zu kämpfen. Das waren 16 Prozent weniger als im Vorquartal. Dies ist laut BGL allerdings kein Anzeichen, dass die Kosten sinken. Die Belastung steige lediglich bei weniger Unternehmen als zuvor. In den kommenden beiden Quartalen erwarten 46,5 Prozent der Betriebe steigende Gesamtkosten - zwei Prozentpunkte mehr als noch im Vorquartal. Nur noch 3,5 Prozent gehen von sinkenden Kosten aus. Im Vorquartal waren das laut BGL immerhin noch 5,5 Prozent.

Betriebsergebnisse und Umsatz

Den schlechtesten Wert seit dem ersten Quartal 2010 verzeichnet das Kapitel Betriebsergebnisse. 49 Prozent der befragten Unternehmen gaben ihrem Betriebsergebnis laut BGL eine schlechte Bewertung. Nur 5,5 Prozent ordnen das Ergebnis als gut ein. Auch die Erwartungen fallen demnach eher negativ aus, wenn auch mit 30 Prozent um 11 Prozentpunkte weniger negativ als noch im vierten Quartal 2012.

Das Kapitel Umsätze weist die Zahlen im ersten Quartal 2013 als schlechteste Werte seit vier Jahren aus. Nur bei zehn Prozent der Unternehmen stiegen die Umsätze (zuvor acht Prozent), so der BGL. Bei 49 Prozent sanken die Umsätze (40 Prozent im Vorquartal).

Fahrzeugauslastung und Fahrpersonalbestand

Auch die Fahrzeugauslastung muss sich laut Analyse unter der Überschrift "schlechtester Wert seit 2009" einreihen. Zwar erhöhe sich die erwartete Fahrzeugauslastung für die nächsten zwei Quartale saisonbedingt deutlich auf 18,5 Prozentpunkte. Dies sei dennoch der schlechteste Wert seit vier Jahren.

Auch der Bereich Fahrpersonalbestand hängt hinter den Vorquartalen zurück. 18,5 Prozent der befragten Betriebe reduzierten demnach ihren Bestand. Immerhin erhöhten sieben statt wie im Vorquartal fünf Prozent ihren Bestand. Auch die Prognose für das folgende Halbjahr markierte mit 4,5 Prozentpunkten den niedrigsten Stand seit 2009.

Fuhrparkkapazität und Mautkilometer

17 Prozent der Unternehmen haben laut BGL ihre Fuhrparkkapazität verringert (Vorquartal 11,5 Prozent). Fünf Prozent haben sie erhöht (Vorquartal drei Prozent). Die Prognose für das kommende Halbjahr verzeichne laut BGL mit einer "schwarzen Null" erneut den schlechtesten Wert seit 2009.

Bei den Mautkilometeranteilen ausländischer Lkw zeichnet sich laut BGL seit Jahren ein deutlicher Trend ab, der auch 2013 anhält. Während immer mehr Fahrzeuge aus den neuen EU-Ländern über deutsche Autobahnen fahren, sinkt der Anteil der Lkw aus den alten Ländern stetig.

Für die Analyse hat der BGL nach eigenen Angaben 614 Unternehmen befragt. 483 antworteten.

Ford Transit Custom

Autor

Foto

Matthias Rathmann

Datum

3. Juli 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.