Zoom

Kögel: Euro-Trailer im Intermodal-Einsatz

Der Trailerhersteller Kögel bringt seinen um 1,3 Meter verlängerten Euro-Trailer jetzt auch auf die Schiene. Der Kögel Euro Trailer Rail ist ab sofort in den Varianten Cargo und Mega bestellbar. Weitere Varianten sollen folgen.

Der Lang-Lkw hat den fünfjährigen Feldversuch bestanden. Mit dem unlängst erteilten Segen des Bundesverkehrsministeriums (BMVI) werden ab dem 1.1.2017 Sattelzüge mit einer Gesamtlänge von 25,25 Metern (Lang-Lkw, Typ 2) den Regelbetrieb aufnehmen – auch wenn vorerst nur besonders dafür geeignete Strecken freigegeben sind. Grund genug für den Trailerhersteller Kögel das Fahrzeugprogramm Euro Trailer um neue Varianten zu erweitern. Immerhin attestiert die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), laut Herstellerangaben, dem verlängerten Euro-Trailer (Lang-Lkw, Typ 1) ein Marktpotenzial von circa 50 Prozent aller Fahrten deutscher Sattelanhänger im innerdeutschen Verkehr.

Den Anfang macht der Curtainsider Euro Trailer Rail, der trotz seiner Verlängerung von 1,3 Metern kranbar und kompatibel mit den gängigen Intermodal-Wagons sein soll. Damit wäre nicht nur beim Straßengüterverkehr, sondern auch beim Güterverkehr auf der Schiene ein zusätzliches Transportvolumen von bis zu 10 Kubikmeter möglich und damit auch der Transport von bis zu vier zusätzliche Paletten je Eisenbahntransport. Koffervarianten wie der Kögel Box und der Kögel Cool – PurFerro sollen je nach Nachfrage des Marktes folgen. 

Euro-Trailer spart Sprit

Vorteil des Kögel Euro Trailers ist laut Hersteller zudem, dass das 14,9 Meter lange Fahrzeug nach Angaben des Fahrzeugbauers aus Burtenbach den CO2-Ausstoß und damit auch den Spritverbrauch um bis zu zehn Prozent pro Palette reduziert. Das bestätige ein direkter Vergleich der RWTH Aachen mit einem Standard-Auflieger. "Dass der Kögel Euro Trailer zur Reduktion des Kraftstoffverbrauches und der Verringerung von CO2-Emissionen maßgeblich beiträgt, beweisen die rund 300 verlängerten Kögel Auflieger, die bereits seit Jahren auf deutschen Straßen unterwegs sind", sagt Thomas Eschey, Geschäftsführer Produktion und Technik bei Kögel. "Kögel Euro Trailer leisten erwiesenermaßen einen wichtigen Beitrag für die ökonomische und ökologische Effizienzsteigerung im Güterverkehr und deshalb begrüßen wir die Entscheidung des BMVI."

Knut Zimmer

Autor

Foto

Kögel

Datum

18. Januar 2017
5 4 3 2 1 5 5 1
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.