Langendorf, Kipper, Kompaktsattel, IAA 2012 Zoom

Kippaufbauten: Die Pfunde purzeln weiter

Leichter, robuster, sicherer lautet der Trend im Segment der Kippaufbauten. Dautel und Langendorf zeigen ihre Innovationen auf der IAA Nutzfahrzeuge.

Leichter und trotzdem robuster lautet das vorrangigste Ziel im Schüttgut-Transport. Mantrahaft wiederholen die Herstgeller das seit Jahren, doch nur oberflächig betrachtet klingt das langweilig. Es ist jedes Mal wieder spannend, wie es den Herstellern von Kippern gelingt, die Pfunde weiter purzeln zu lassen.

Beispiel Dautel: Der Kipperhersteller hat die Bodengruppe der Kipper optimiert. Zusätzliche Querstreben sorgen bei den Dreiseitenkippern DK3 und DK4 für höhere Stabilität. Dank Gewichtsoptimierungen geht das aber nicht auf Kosten der Nutzlast. Beim Material setzt Dautel auf den bewährten Hardox-Stahl, der sich durch extreme Belastbarkeit auszeichnet und kaum verschließt. In der Serienvariante gibt es fünf Millimeter Materialstärke, aber Dautel stellt auf Wunsch auch dickere Böden her. Auch der Kipphydraulik haben die Dautel-Entwickler noch mal ihre Aufmerksamkeit gewidmet. Die Ingenieure haben das Volumen des Öltanks vergrößert und Ansaugrohr und Steuerung optimiert. Damit lässt sich der Kippvorgang sensibler, aber auch sicherer steuern.

Mit einem besonderen Hingucker präsentiert sich Langendorf auf der Messe. Der dreiachsige Hinterkipper SKA-G mit 29 Tonnen Nutzlast wurde von einem Airbrush-Künstler eigens für die Messe bemalt. Das Thema Leichtbau steht auch beim Fahrzeughersteller aus Waltrop oben auf der Agenda. Der Sattelkipper SKA 24 bringt es mit seiner Aluminium-Kastenmulde auf einem Stahlfahrgestell auf satte 30 Tonnen Nutzlast, eine entsprechend leichte Sattelzugmaschine vorausgesetzt. Boden- und Wandstärken der Mulde variieren je nach Höhe der Belastung. Langendorf setzt hierfür auf FEM-Verfahren zur Berechnungen der Stärken.

Portrait

Autor

Foto

Langendorf

Datum

26. September 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.