Lao 07 2016 Titel-Meldung Zoom

Juli-Ausgabe: lastauto omnibus ist neu im Handel

lastauto omnibus 7 liegt ab Montag frisch am Kiosk. Die Ausgabe bietet Fahrberichte zum neuen Volvo-Getriebe I-Shift-Crawler, zu einer neuen Version der Jake Brake, zwei autonom fahrenden Scania-Kippern und dem neuen Iveco Eurocargo 4 x 4. Und wie gewohnt finden sich jede Menge spannender Technik-Geschichten.

Neue Möglichkeiten für Baustellenverkehr und Schwertransport durch eine zusätzliche Zahnradpaarung im I-Shift-Getriebe von Volvo: Zwei zusätzliche Zahnräder machen beim I-Shift-Crawler den Unterschied zum bisherigen automatisierten Zwölfganggetriebe. Eins der Zahnräder sitzt auf der Antriebswelle, eins sitzt auf der Vorgelegewelle des Getriebes, das in diesem Zusammenhang verschiedene Modifikationen über sich ergehen lassen musste. Die Schaltbox erhielt zum Beispiel verstärkte Zahnräder und Kupplungsmuffen, auch haben die Techniker die Vorgelegewellenbremse optimiert. Angeordnet ist das zwölf Zentimeter Platz beanspruchende Crawler-Ensemble direkt vor der Kupplungsglocke. Was das Getriebe kann, zeigt die neue Ausgabe von lastauto omnibus.

Jake Brake mit mehr Leistung

Der amerikanische Zulieferer Jacobs Vehicle Systems steigert die Leistung seiner Motorbremse durch ein Zweitakt-Konzept im Schnitt um 50 Prozent. In der Spitze auf mehr als das Doppelte. Das Unternehmen aus Bloomfield im amerikanischen Bundesstaat Connecticut ist seit mehr als einem halben Jahrhundert bekannt für seine Jake Brake genannte Dekompressionsbremse. Die klassische Dekompressionsbremse öffnet beim im Schubbetrieb laufenden Viertaktmotor am Ende des Verdichtungstakts (2. Takt am oberen Totpunkt) das Auslassventil. Die im Verdichtungstakt komprimierte Luft entweicht und kann sich so im Brennraum während des Arbeitstakts (3. Takt) nicht wieder ausdehnen. Die in die Luft beim Verdichten eingebrachte Energie wird abgebaut, um nicht die Kurbelwelle anzutreiben. Als Alternative zum Öffnen des Auslassventils gibt es auch die konstante Drosselung des Luftaustritts. Systeme, die sich dem Grundprinzip der Dekompressionsbremse bedienen, finden sich heute in Lkw von DAF, Daimler oder auch Volvo. Was die neue Jake Brake leistet, findet sich im Juli-Heft von lastauto omnibus.

Allrad-Truck aus Brescia

Nach der Einführungen der Straßenversionen des neuen Iveco Eurocargo steht jetzt auch der allradangetriebene 4x4-Lkw in den Startlöchern. Neben vielfältigen Einsätzen abseits der Straße, wie Tagebau, Energiebranche oder Kommunaleinsatz eignet sich der überarbeitete, hoch geländegängige 15-Tonner ebenso auch für schwerste Gelände-Einsätze. Auf stämmigen 20-Zoll-Singlefelgen mit 14 Zoll breiter Offroad-Bereifung, mit drei sperrbaren Differenzialen und wahlweise ultrakurzer Getriebe- und Achsübersetzung im permanenten Allradantrieb kennt der Offroad-Truck aus Brescia tatsächlich kaum natürliche Hindernisse. Ein Blick unter die massive Stahlstoßstange zeigt, dass man den Geländeauftrag ernst nimmt: Solide Prallbleche schützen Ölwanne und Getriebe, die erste Einstiegsstufe ist flexibel in Gummiblöcken gelagert, der Böschungswinkel von der angetriebenen Vorderachse bis zur Stoßstange erfreulich groß. Mehr dazu in Ausgabe 7.

Hier finden Sie den kompletten Heftinhalt. Und hier können Sie das Heft bestellen.

Andreas Wolf lastauto omnibus

Autor

Datum

9. Juni 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.