Hefttitel lao Montage 07/13 Zoom

Juli-Ausgabe ab Montag am Kiosk: lastauto omnibus ist da

In der neuen Ausgabe finden Sie einen Vergleich der Lkw des Paccar-Konzerns, Tests des Mercedes Actros sowie Scania Streamline und einen Report zu den Anhängern von CIMC Silvergreen. Ab 17. Juni liegt lastauto omnibus am Kiosk.

lastauto omnibus ist schnell und hoch aktuell. In der Juli-Ausgabe hat die Redaktion die Trucks des Paccar-Konzerns unter die Lupe genommen. Angetreten waren der DAF XF und die beiden Hauber Kenworth T700 und Peterbilt 587. Spannende Frage: Wie fühlt sich der direkte Umstieg vom europäischen Lkw in die nordamerikanischen Trucks an und welche Eigenheiten zeigen die einzelnen Fahrzeuge? Ein nicht ganz alltäglicher Test.

Motorkraft und Triebstrangqualitäten

Nachdem die Redaktion schon verschiedene Varianten des Mercedes Actros getestet hat, stellte sich die Frage, was der Lkw in der stärksten Ausführung bei Fahrleistung und Fahrdynamik bringt und wie er beim Verbrauch abschneidet. Passend dazu trug der 1851 LS das größte Fahrerhaus, Gigaspace genannt, das zudem mit dem Solostar Concept eingerichtet war. Solostar steht für eine Wohnecke für Alleinfahrer und kostet rund 2.000 Euro Aufpreis. Die gelungene Kombination aus Motorkraft und Triebstrangqualitäten macht den Mercedes Actros 1851 zu einem interessanten und letztlich auch preiswerten Angebot mit niedrigem Verbrauch. Mehr lesen Sie in der Ausgabe 7 von lastauto omnibus.

Vier Fahrprogramme machen´s möglich

So sparsam wie möglich soll der Scania Streamline über die Steigungen ziehen. Dieses drehmomentbetonte und leistungsverweigernde Tun ist dem neuen Economy-Programm so eigen wie dem Autoschlosser sein Blaumann. Gleich um zwölf Prozent lässt das Economy-Fahrprogramm die Geschwindigkeit unter den eingestellten Wert des vorausschauenden Tempomaten sinken. Der neue Streamline kann aber auch anders: Der Fahrer hat die Wahl zwischen sparsam und langsam, normal und vorausschauend oder so schnell wie möglich. Vier Fahrprogramme machen es möglich. Wie sich die Programme unterscheiden, zeigt der Fahrbericht in der neuen Ausgabe von lastauto omnibus.

Grüne Anhänger

Aus Burg Silvergreen wird CIMC Silvergreen – der Anhängerhersteller, der unlängst seinen Namen geändert hat, setzt auf klimaneutral gefertigte Trailer. Den Anfang macht der Curtainsider SG03, das Containerchassis SC03 soll nun folgen. Für jeden vom Band laufenden Curtainsider soll der Ausstoß von Klimagasen über Klimaprojekte kompensiert werden. Für die Berechnung beauftragt der Trailer Hersteller zertifizierte Unternehmen wie Klim-Aktiv und Arktik. Ein auf den ersten Blick löblicher Ansatz, ob es der richtige ist, um das Klima zu retten, bleibt dahingestellt. Mehr über die Hintergründe lesen Sie in der Ausgabe 7 von lastauto omnibus.

Autor

,

Foto

ETM

Datum

13. Juni 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.