Zoom

Jahresbilanz 2015: DSV erhöht Dividende

Der Logistikkonzern DSV hat im vergangenen Jahr seinen Umsatz von 48.582 Millionen Dänische Kronen (DKK) (6.509,6 Millionen Euro) auf 50.869 Millionen DKK (6.815 Millionen Euro) erhöht. 

Das operative Ergebnis vor Sondereinflüssen nahm laut Unternehmensangaben zu von 2.624 Millionen DKK (351,5 Millionen Euro) auf 3.050 Millionen DKK (408,6 Millionen Euro). Die Dividende wurde von 1,6 DKK (21,4 Cent) auf 1,7 DKK (22,8 Cent) erhöht. "2015 war ein gutes Jahr für DSV", sagt Jens Björn Andersen, CEO bei DSV. "Wir haben in allen Geschäftssegmenten Marktanteile hinzugewonnen und verzeichnen starke Zuwächse bei Ergebnis und Cashflow." 2015 war laut Andersen auch das Jahr, in dem man die Strategie weitervorantreibe, durch Zukäufe zu wachsen. Im Januar 2016 habe man die Finale Freigabe für die Übernahme von UTi Worldwide erhalten. "Nun haben wir ein großes Projekt vor uns – die Verschmelzung von zwei weltweit agierenden Logistikern." Gleichzeitig wolle man die Gewinne von UTi auf das Niveau von DSV bringen. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet DSV eigenen Angaben zu Folge mit einem operativen Ergebnis vor Sondereinflüssen in Höhe von 3.100 bis 3.500 Millionen DKK (rund 415 bis 469 Millionen Euro). Die Integration von UTi werde rund 1.500 Millionen DKK (rund 200 Millionen Euro) kosten. Diese werde man für die Jahre 2016 und 2017 als Sondereinflüsse angeben.  

Ford Transit Custom

Autor

Foto

Fotolia, DSV, UTI, Montage: Mannchen

Datum

12. Februar 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.