Zoom

Iveco: Händler rüstet Stralis auf Erdgas um

Der niederländische Lkw-Händler Schouten hat sich auf die Umrüstung von Iveco-Trucks spezialisiert. Basis des Antriebs mit verflüssigtem Methangas (LNG) ist ein Otto-Motor mit acht Liter Hubraum.

Seit diesem Sommer wird der Stralis LNG werkseitig angeboten. Billig ist der LNG-Umstieg allerdings nicht: Rund 30.000 Euro gegenüber einem konventionellen Iceco schlagen zu Buche. Damit dürfte sich die LNG-Technik erst nach einigen Jahren rechnen. Ändern könnte sich dies im Jahr 2020, wenn laut der Prognose der Holländer dann rund 10.000 LNG-Stralis in Europa zugelassen sind. Dafür erreicht der Erdgas-Iveco mit Drei-Wege-Kat die Euro-6-Abgasnorm spielend. Mehr lesen Sie in der September-Ausgabe von lastauto omnibus.

Andreas Wolf lastauto omnibus

Autor

Foto

Iveco

Datum

7. August 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.