Zoom

IAA 2016: Wielton und Merker im Schulterschluss

Der polnische Trailerhersteller Wielton präsentiert sich auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016 gemeinsam mit der italienischen Tochter Merker.

Im Messepaket enthalten ist ein breites Fahrzeugangebot aus dem Trailer Vollsortiment des polnisch-italienisch-französischen Konzerns. Wielton zeigt sich in Hannover im Konzerngewand – mit dabei Italiana Rimorchi, die italienische Gesellschaft der Wielton Gruppe. Als Vertreter der Italienischen Konzernseite auserkoren ist der Fahrzeugbauer Merker, der auf der IAA das ausziehbare und KTL-beschichtete Containerchassis Merker SLIDER vorstellt. Nach eigenen Angaben eigne sich das Fahrzeug für den Transport von Containern der Größen 20, 30, 40, und 45 Fuß.

Weitere Exponate des Trailerherstellers aus Wieluń sind ein neuer Curtainsider, ein Volume-Gliederzug und Kippsattelauflieger mit Aluminium- und Stahlmulde. Pünktlich zur IAA verzichtet Wielton auf bisher kryptischen Typenbezeichnungen und präsentiert seine Fahrzeuge mit klangvollen, funktionsbezogenen Fahrzeugbezeichnungen.

Optimierter Wielton Curtain Master

Den Anfang macht dabei der neue Planensattelauflieger Curtain Master, dem Wielton ein neues Design und funktionale Verbesserungen gegönnt hat. Darunter ein neukonstruiertes Heckportal, eine neue Stirnwand sowie neue Dach und Rahmenkonstruktionen. Abgerundet wird das Angebot laut Hersteller durch ein elektronisches Überwachungssystem und entsprechende Ladungssicherungszertifikate. 

Gliederzug Wielton Volume Master

Mit Blick auf Volumen-Transporte, präsentiert Wielton zudem einen Motorwagen- und Anhänger-Aufbau als Gliederzug. Laut Hersteller der Wielton Volume Master ein Ladevolumen von bis zu 123 Kubikmeter bieten. Das Planenfahrzeug verfügt ebenfalls über eine neue Stirnwand und ein neues Heckportal sowie ein hydraulisches Hubdach. Für die Anhängerkupplung hat der polnische Fahrzeughersteller dem Gliederzug zudem eine pneumatische Fernbedienung für die Anhängerkupplung inklusive mechanischer Stützwinde gegönnt. Eine Durchladeeinrichtung zwischen Motorwagenaufbau und Anhänger sei optional. 

Wielton Strong Master und Weight Master für die Baustelle 

Für Baustellenverkehre hat Wielton auch zwei Kippsattelauflieger – in schwerer und leichter Ausführung – im IAA-Messe-Programm. Während der Kippsattel Strong Master mit einer hochfesten HB450-Stahmulde mit einem Muldenvolumen von 26 Kubikmeter aufwartet, bietet die Aluminium-Muldenvariante des Wielton Weight Masters laut Hersteller ein Transportvolumen von 40 Kubikmeter. Für mehr Rangierbarkeit auf engen Baustellen sorgt eine gelenkte, dritte Achse. Neben einer manuellen Abdeckplane hat der Fahrzeugbauer für das Leichtgewicht zudem eine automatische Verschlussvariante im Programm. Optional lasse sich das Fahrzeug für mehr Sicherheit am Bau auch mit Arbeitsscheinwerfern und einer Rückfahrkamera ausstatten. 

Das IAA-Fachpublikum kann das Fahrzeugportfolio der Wielton-Gruppe in Halle 27 an den Ständen F 37 und FG J66, im Außengelände zwischen den Hallen 25 und 26 und am Stand des italienischen Fahrzeugverbands ANFIA in Halle 24 in Augenschein nehmen. 

Knut Zimmer

Autor

Foto

Wielton

Datum

14. September 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.