Polizei Zoom

: Hochkonjunktur für böse Buben

Ein Überfall auf Euren Lkw ist wohl für jeden von Euch eine Horrorvorstellung. In der Realität nehmen die gewalttätigen Überfälle besonders in Zentral- und Osteuropa zu.

Hierauf weist die britische Eurowatchcentral hin. Durch die Wirtschaftskrise spitze sich die Lage sogar noch zu. Denn jetzt sind Raub und Weiterverkauf der gestohlenen Ware ganz besonders attraktiv. Die Täter gehen dabei immer brutaler vor. Wer nur per Spraydose außer Gefecht gesetzt wird, hat fast noch Glück. Bei Hamburg wurde kürzlich ein Lkw-Fahrer samt Ladung einfach entführt. Besonders heftig: In Nordirland kam es durch die Windschutzscheibe seines Lkw zu Schüssen auf einen Eurer Kollegen. Ziel der Täter war es, dass der Fernfahrer sein schützenden Fahrerhaus verlässt. Der vollkommen verängstigte Kollege tat, wie ihm geheißen. Die dänische Firma Iprotect sorgt nun dafür, dass die bösen Buben wenigstens nicht mehr ungehindert mit der geklauten Ware verduften können. Iprotect produziert das elektronische Sicherheitssystem Transguard für Fahrzeugtüren und -räder. Das System blockiert nach Angaben des Herstellers die Fahrzeugräder in Parkposition und verhindert dadurch den Diebstahl etwa von Sattelaufliegern. Die Ladung wird derweil durch elektronische Türschlösser gesichert. Wichtig: Bei Überfällen können Fahrer das Fahrzeug zum Eigenschutz mit Hilfe eines sogenannten Panik-Codes kurzfristig wieder fahrbar machen. Düsen die Verbrecher dann jedoch mit dem geklauten Fahrzeug ab, blockiert es automatisch wieder, wenn es länger als zwei Minuten stillsteht. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn die Verbrecher vor einer Verkehrsampel halten müssen. Wetten, dass dann die Freude an der gestohlenen Ladung nicht lange währt? Übrigens: Im nächsten Fernfahrer, der ab 21. September am Kiosk liegt, geht es in der Titelstory um Lkw-Überfälle und wie man sich dagegen schützen kann. Kommentar dazu im Blog abgeben Text: Georg Weinand Datum: 04.09.2009

Datum

4. September 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Fred Dremel, Experte für Sozialvorschriften für das Fahrpersonal im Strassenverkehr, Arbeitszeitrecht , Kontrollgeräte Fred Dremel Sozialvorschriften
Von 1980 bis 2013 Betriebsprüfer Arbeitsschutz in Aachen auf dem Gebiet Sozialvorschriften für… Profil anzeigen Frage stellen
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen