Kombiverkehr Betuwe Zoom

Hinterlandverkehre: Betuweroute wird bis 2022 ausgebaut

Das dritte Gleis der Betuweroute zwischen Emmerich und Oberhausen kann gebaut werden. Wie der Hafen von Rotterdam mitteilt, haben sich Bundesregierung, das Land Nordrhein-Westfalen und die Deutsche Bahn über die Finanzierung des Gleisstrangs geeinigt.

Nach Angaben der Hafenbehörde ist dies ein wichtiger Meilenstein für die Verlängerung der Betuweroute in Deutschland, denn durch den Bau des dritten Gleises werde ein Engpass für Güterzüge auf der Strecke Rotterdam-Duisburg beseitigt. Nach dem heutigen Stand der Planung soll das Gleis voraussichtlich 2022 fertiggestellt werden. Das Projekt umfasst auch den Bau zahlreicher Tunnel und Brücken.

Portrait

Autor

Foto

Ilona Jüngst

Datum

24. Juli 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.