Zoom

Hapag-Lloyd: CSAV-Fusion stärkt das Ergebnis

Die Linienreederei Hapag-Lloyd hat im vergangenen Halbjahr rund 3,7 Millionen Standardcontainer (TEU) transportiert.

Das entspricht laut Unternehmensangaben einem Zuwachs von 29,4 Prozent. Die durchschnittliche Frachtrate lag zwar mit 1.296 US-Dollar pro TEU (rund 1.125 Euro) um rund neun Prozent unter dem Vorjahreswert. Dennoch habe der Umsatz um 1,5 Milliarden Euro auf 4,7 Milliarden Euro zugelegt. Das operative Ergebnis kletterte demnach im ersten Halbjahr von -101,5 Millionen Euro auf +267,7 Millionen Euro. Der Gewinn stieg von -173,3 Millionen Euro auf 157,2 Millionen Euro.

Großen Anteil an der positiven Entwicklung hat laut Hapag-Lloyd der Zusammenschluss mit der Compania Sud Americana de Vapores (CSAV): Gemessen an der Kapazität sei Hapag-Lloyd dadurch zur weltweit viertgrößten Linienreederei aufgestiegen. "Die Zahlen zeigen, dass der Zusammenschluss mit CSAV die richtige Entscheidung und ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung unseres Unternehmens war", sagt Rolf Habben Jansen, Vorstandsvorsitzender von Hapag-Lloyd. "Wir sind auf einem guten Weg, um im Gesamtjahr 2015 ein positives operatives Ergebnis zu erwirtschaften."

Ford Transit Custom

Autor

Foto

Heinz-Joachim Hettchen

Datum

26. August 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.