MSC Terminal Hafen Antwerpen Zoom

Hafen Antwerpen: 96 Hektar für Industrie und Logistiker

Der Hafen Antwerpen bietet Industrie- und Logistikunternehmen ab sofort 96 Hektar Fläche im Hafenareal zur Neuansiedlung.

Die Fläche, so der Hafen, befinde sich in der von General Motors zurückgekauften "Churchill Industrial Zone". Die Flächen wolle man ab Oktober in einem Ausschreibungsverfahren privaten Investoren anbieten. "Das ist eine einmalige Chance für Großansiedlungen. Die generell vorherrschende Knappheitslage in großen Häfen macht die Fläche mitten im Hafengelände am Churchilldock zu etwas Besonderem", sagt Dr. Dieter Lindenblatt, Repräsentant für Deutschland des Hafens Antwerpen.

Der Hafen sei über alle Verkehrswege ideal angebunden und habe sich zur führenden maritimen und logistischen Drehscheibe Europas entwickelt. Die trimodale Anbindung der "Churchill Industrial Zone" sowie die Direktverbindungen nach Übersee, zum Rhein und dem Albertkanal machen die Fläche demnach zu einem geeigneten Standort für Großansiedlungen von Industrieunternehmen aus Bereichen wie Chemie und Automotive sowie Logistikunternehmen. Laut Angaben des Hafens können im Churchillbecken Schiffe mit einem Tiefgang bis zu 15,24 Metern anlegen.

Ford Transit Custom

Autor

Foto

Antwerp Port Authority

Datum

24. Oktober 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.