Grieshaber Logistik Zoom

Grieshaber Logistik aus Weingarten: Nah am Kunden

Grieshaber Logistik aus Weingarten hat frühzeitig die Chancen erkannt – die Spedition bringt Umsatz, die Logistik aber das Ergebnis. Für einen großen Snackherstellers in Nordrhein-Westfalen machen die Schwaben etwa die Kontraktlogistik.

Die Lagerhallen sind voll. Einerseits freut das Heinrich Grieshaber. Andererseits ist das für den Chef der Grieshaber Logistik  auch ein Zeichen für einen verringerten Absatz der Industrie  – die wirtschaftlichen Vorzeichen werden schlechter. "Von einem unserer Kunden haben wir neulich 30 Lastzüge mit Maschinenteile auf Lager genommen", sagt der Mittelständler.

In 40 Jahren entwickelte Grieshaber ein gutes Gespür für die Marktlage

Das Gespür für die Marktlage hat sich Grieshaber in seiner 40-jährigen Unternehmertätigkeit erworben. Frühzeitig – bereits 1988 – hat er daher den reinen Fuhrbetrieb um das Thema Logistik ergänzt. Für den Bereich Transport und Spedition hält sich das Unternehmen aber immer noch einen eigenen Fuhrpark mit 125 ziehenden Einheiten und betreibt an zwei Standorten eigene Werkstätten mit Lkw-Waschanlagen. "Heute ist bei uns die Spedition zwar der umsatzstärkste Bereich, die Logistik aber bringt das Ergebnis", sagt Grieshaber. Im vergangenen Jahr generierte das Unternehmen nach eigenen Angaben einen Umsatz von 57 Millionen Euro.

Aktuell hat Grieshaber einen Kontraktlogistikauftrag für einen großen Hersteller von Snackwaren in Nordrhein-Westfalen übernommen. Dafür werden rund 25 Grieshaber-Mitarbeiter fast rund um die Uhr sowie täglich etwa 40 bis 60 Lastzüge im Einsatz sein: Die Mitarbeiter übernehmen die Ware im Dreischichtbetrieb direkt ab der Produktion, bringen sie in ein Zwischenlager, übernehmen die Kommission und den kompletten Warenausgang und stellen die Snackwaren tagsüber an die Zentrallager der Handelskunden im Bereich Rhein-Ruhr zu.

Die pharmazeutische Vorgaben gemäß der FDA

Inhouse-Logistik direkt in den Standorten der Kunden gehört zu den Spezialitäten des Hauses. Grieshaber-Mitarbeiter übernehmen auch das konfektionieren, einschweißen und beschriften, beispielsweise mit Laser- oder Nadeltechnik – neben dem verpacken, lagern und versenden. Etwa im wenige Kilometer von Weingarten entfernten Werk eines Pharmakunden, bei dem 50 Grieshaber-Beschäftigte den Wareneingang, die Produktionsbereitstellung, die Kommissionierung und den Versand der Produkte in 
temperaturgeführten Behältern und Fahrzeugen übernehmen – und das alles im Rahmen aller pharmazeutischen Vorgaben gemäß der FDA.

Auch im Ausland ist Grieshaber in puncto Logistik tätig: Für einen der größten deutschen Hersteller von Elektrowerkzeugen – ebenfalls aus dem Schwäbischen – hat der Logistiker einen eigenen Standort in Slowenien eröffnet, in dem Mitarbeiter Zubehörteile komplett verkaufsfähig machen. "Die Qualitätsanforderung des Kunden ging hier sogar über die DIN ISO 9001 hinaus", berichtet Heinrich Grieshaber. Inzwischen hat der Logistikdienstleister sein System so verbessert, dass sich die Fehlerquote an dem Standort gemessen am PPM-Maßstab (parts per million) gegen null bewegt. "Daher dient der Standort jetzt als stärkster Benchmark für unser ganzes Unternehmen", sagt Firmenchef Grieshaber. "Wer weiterkommen will, muss sich über die Qualität durchsetzen – oder durch Akquisitionen".

Grieshaber übernahm das Unternehmen H.D. Reinhold aus Mettmann

Das Unternehmen fährt beides, hat es doch erst vor knapp drei Jahren das Unternehmen H.D. Reinhold aus Mettmann bei Düsseldorf übernommen. Allerdings nicht ohne Einsatz: "Wir haben seitdem gewaltig investiert und viele Leasingverträge abgelöst", sagt Grieshaber. Noch ist ein Teil der ehemaligen Reinhold-Fahrzeuge aus Mettmann und Singen in dem charakteristischen grün-gelb gehalten. 2013 soll dann die Verschmelzung auch äußerlich abgeschlossen sein.

Durch H.D.Reinhold hat Grieshaber seinen Umsatz markant gesteigert – und den bedeutenden Kunden gewonnen, den Firmenchef Grieshaber mit der Übernahme auch im Blick hatte: Georg Fischer (GF) Automobilguss. "Für den Konzern hatten wir von Grieshaber bereits vor der Übernahme an den Standorten Garching und Friedrichshafen Dienstleistungen erbracht", sagt der Logistiker.

Funktionierendes Personal ist das Kapital des Unternehmens

Für den Bereich GF Automotive übernimmt der Logistik-
dienstleister am Standort Singen die Beschaffungslogistik mit Rohmaterial wie Sand und hochwertigem Schotter, den Wareneingang und die Warenzustellung in die Produktion  direkt bis zu den Gießereiöfen. "Sogar die Kondensmilch liefern wir an", sagt Heinrich Grieshaber lachend. Posttouren, Versand und Shuttleverkehre zwischen den Produktionsstandorten Singen, Mettmann, Friedrichshafen, Garching und Werdohl und zur Nachfertigung, sowie zum Teil auch der Transport der Fertigware zu den Automobil- und Nutzfahrzeugherstellern vervollständigen die Dienstleistungen.

"Das alles kann allerdings nur mit dem richtigen Personal funktionieren", sagt Grieshaber. Und ergänzt: "Wir haben bei Reinhold eine sehr gute Mannschaft vorgefunden." Auch innerhalb des eigenen Hauses setzt der Unternehmer auf "gute Leute", wie er bescheiden sagt. 24 Auszubildende hat das Unternehmen in allen Sparten. 50 Mitarbeiter können einen Studienabschluss vorweisen, darunter Betriebswirtschaftler der Dualen Hochschule, Wirtschaftsingenieure von der Fachhochschule oder Diplomkaufleute von der Universität. "Paradoxerweise sind das überwiegend Frauen", sagt Grieshaber, der Diplom-Ingenieur ist, "aber wir fahren mit der Übermacht der Frauen sehr gut."

Für Personalentwicklung gibt es ein festes Programm

Im Bereich Personalentwicklung gibt es ein festes Programm zur Führungsmethodik. Die Idee kam von den Mitarbeitern der Führungsebene selber. "Das ist der Beweis, dass unsere Mitarbeiter auch den Mut haben, dem Chef zu sagen, was zu tun ist", sagt Heinrich Grieshaber schmunzelnd.

Grieshaber bietet außerdem den Nachwuchsführungskräften an, drei Monate am Standort in Slowenien zu arbeiten. "So können wir ihnen zum einen den europäischen Gedanken vermitteln, zum anderen nehmen sie auch die Prozess- und Qualitätsorientierung mit." Was dann zum Beispiel für den automobilen Kunden geschaffen wurde, wird anschließend etwa auch für Kunden der chemischen Industrie eingesetzt.

Die Firma sieht sich selber in der glücklichen Lage, mit Oberschwaben in einer Region ansässig zu sein, in der viele kleine und mittelständische Unternehmen Weltmarktführer in ihrem Bereich sind und ihre Güter in alle Welt verschicken. Eine eigene Verpackungshalle mit 4.000 Quadratmeter steht in Ravensburg schon, diese eigenständige Abteilung mit Zimmerleuten ist auf den Bau von Seeverpackungen spezialisiert. "Jetzt streben wir alle Zulassungen für die Luftfracht an, damit wir für unsere Kunden in Zukunft alle Stufen vor und auch nach der Produktion übernehmen können", sagt Grieshaber.

Das Unternehmen

Grieshaber Logistik mit Sitz im oberschwäbischen Weingarten hat weitere Standorte in Ravensburg, Singen, Mettmann und Kerpen sowie in Jordanowo (Polen) und Krško (Slowenien). Neben der Kontraktlogistik hat das Unternehmen klassische Transport- und Speditionsdienstleistungen im Angebot. Dabei setzt das Unternehmen sowohl auf Partnerfirmen als auch auf die eigene Flotte von 125 Fahrzeugen. Dazu betreibt das Unternehmen eigene Werkstätten in Weingarten und in Kerpen. Es verfügt an allen Standorten zusammen über rund 90.000 Palettenstellplätze und 70.000 Quadratmeter Lagerfläche, darunter auch klimatisierte Lager mit Schwerlastkran, etwa für die Lagerung von feuchtigkeitsempfindlichen Metallen. Grieshaber Logistik beschäftigt mehr als 500 Mitarbeiter und generierte 2011 nach eigenen Angaben einen Umsatz von 57 Millionen Euro. Zur Nachwuchsgewinnung setzt das Unternehmen auch auf moderne Medien und wirbt auf dem Videoportal Youtube um Mitarbeiter: www.youtube.com/watch?v=gQWKYdWm7fs

Ilona Jüngst

Autor

Foto

Andy Ridder/Grieshaber

Datum

13. Juli 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.