Zoom

Gebrüder Weiss: Verbindung nach Georgien in Betrieb genommen

Der Logistikdienstleister Gebrüder Weiss hat eine Sammelgutverbindung von Passau nach Tiflis (Georgien) in Betrieb genommen.

Die Transportdauer beträgt nach Angaben des Unternehmens acht Werktage. Der Transport verlässt Passau wöchentlich immer donnerstags – je nach Warenaufkommen will der österreichische Logistiker dienstags eine zusätzliche Abfahrt anbieten.

Bislang steuert der Sammelguttransport ein Hub in der georgischen Hauptstadt Tiflis an, dass zusammen mit dem georgischen Unternehmen Tegeta Motors betrieben wird.  Mitte 2013 will Gebrüder Weiss in ein neues Logistikzentrum mit rund 10.000 Quadratmetern Umschlags- und Logistikfläche umziehen. Das Grundstück ist nach Angaben von Weiss rund 95.000 Quadratmeter groß und verfügt über eine Anbindung an Flughafen, Autobahn und an das georgische Schienennetz.

Das Transport- und Logistikunternehmen Gebrüder Weiss verfügt europaweit über 162 Standorte, an denen insgesamt 5.000 Mitarbeiter beschäftigt sind. Der Joint-Venture-Partner Tegeta Motors ist ein georgischer Servicedienstleister, Ersatzteilhändler und Fahrzeugimporteur mit mehr als 14 Heimatstandorten. 2009 gründete das Unternehmen die Transporttochter Tegeta Logistics.

Knut Zimmer

Autor

Foto

Gebrüder Weiss

Datum

13. Februar 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.