Alcoa Fruehauf, Auflieger Zoom

Fruehauf: Neue Kippanhänger-Baureihe

Fruehauf präsentiert eine Serie von Kippanhängern, die auf einem neuen Aluminiumblech von Alcoa basieren. Es kommt in Boden und Seitenwänden zum Einsatz.

Die neue Kippanhänger-Baureihe besteht aus drei Varianten. Der AgroMax ist für den Transport landwirtschaftlicher Güter wie beispielsweise Getreide gedacht. Die Sattelauflieger OptiMum und OptiMax sind für den Einsatz auf der Baustelle vorgesehen. Der französische Anhänger-Hersteller Fruehauf, der ein modernes Produktionswerk in Auxerre betreibt und laut eigenen Angaben derzeit einen Anteil von 44 Prozent am Auflieger-Markt in Frankreich hält, gehört inzwischen zu dem polnischen Anhängerhersteller Wielton SA.

Strategische Partnerschaft mit Wielton

Im vergangenen Jahr hatten die Polen 65,31 Prozent der Anteile an Fruehauf im Wert von etwa 9,5 Millionen Euro gekauft. Darüber hinaus besteht eine Vereinbarung, die eine Option zum Erwerb der restlichen 34,69 Prozent zum Ende kommenden Jahres für 6,6 Millionen Euro vorsieht. Mit dem Kauf könnte die Wielton-Gruppe bei einem anfänglich gemeinsamen Marktvolumen von etwa 11.000 Fahrzeugen und einem Umsatz von mehr als 250 Millionen Euro pro Jahr zum drittgrößten Anhängerhersteller in Europa nach Schmitz Cargobull und Krone werden.

Prädestiniert für Böden und Seitenwände

Der neue Werkstoff namens Endur-Al ist laut dem US-amerikanischen Werkstoffspezialist Alcoa einerseits 52 Prozent härter als eine Standard-Aluminiumlegierung vom Typ 5083 H111 und andererseits zwischen 20 und 30 Prozent leichter als Stahl. Wie Alcoa betont, ist Endur-Al prädestiniert für die Fertigung von Böden und Seitenwänden in Kippanhängern. Zu den Leistungsmerkmalen des Alu-Werkstoffs gehörten eine große Oberflächenhärte, gute Abriebfestigkeit und hohe Korrosionsbeständigkeit.

Hohe Abriebbeständigkeit

Hergestellt wird Endur-Al im Alcoa-Werk im italienischen Fusina. Vor allem wegen seiner hohen Abriebbeständigkeit habe sich Fruehauf für den Werkstoff entschieden, sagt Gérard Puard, Geschäftsführer von Fruehauf. Noch in diesem Jahr will der Anhänger-Hersteller rund 150 Fahrzeuge der neuen Baureihe fertigen und in den folgenden Jahren die Verkäufe auf bis zu 500 Einheiten erhöhen.
 
 
 
 
 

Andreas Wolf lastauto omnibus

Autor

Foto

Fruehauf

Datum

10. März 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.