Zoom

: Freie Fahrt auf der A 96

Mit der Fertigstellung eines 7,1 Kilometer langen Straßenstücks im baden-württembergischen Allgäu wird die Autobahn A 96 von München nach Lindau vom 23. November an durchgehend vierspurig befahrbar sein.

Das teilt die Deutsche Presse-Agentur mit. Bei der Beseitigung des unfallträchtigen Engpasses im Verlauf der ehemaligen Bundesstraße 18 seien allerdings die Baukosten explodiert. Wegen der unvorhersehbar schwierigen Geologie des Untergrundes wird das Teilstück statt der veranschlagten 50 Millionen nunmehr rund 75 Millionen Euro kosten. Mit dem Lückenschluss endet gleichzeitig eine schier endlose Geschichte des Autobahnbaus im Allgäu: Seit ersten Planungsarbeiten an der A 96 sind mehr als 40 Jahre und seit dem Baubeginn genau 32 Jahre vergangen.   Text: Georg Weinand Datum: 16.11.2009

Datum

16. November 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
Prof. Dr.-Ing. Heinz-Leo Dudek, Experte für Telematik Heinz-Leo Dudek Telematik
Prof. Dr. Dudek ist Studiengangsleiter für das Wirtschaftsingenieurwesen an der DHBW Ravensburg… Profil anzeigen Frage stellen