Zoom

: Freie Fahrt am Kamener Kreuz

Das wurde aber auch Zeit! Der Aus- und Umbau am Kamener Kreuz ist abgeschlossen...

Endlich können die Fernfahrer hoffen, einmal ohne Stop-and-go den berüchtigten Engpass im Nordosten des Ruhrgebiets zu passieren. Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee ist sich dessen sicher: „Das Kamener Kreuz werden wir in Zukunft deutlich weniger in den Radio-Staumeldungen hören als bisher!“ Na ja, schaun wir mal ... Eins ist auf jeden Fall klar: Der Bund hat hier 81 Millionen Euro investiert, damit die täglich 160.000 Fahrzeuge nun besser vorankommen. Und er legt noch eine Schippe drauf: Zurzeit laufen laut Bundesverkehrsministerium vorbereitende Arbeiten für den sechsspurigen Ausbau des nächsten, rund vier Kilometer langen, Teilstücks der A 2 in östliche Richtung. Dafür investiert der Bund noch einmal 39 Millionen Euro. Dieser Abschnitt wird voraussichtlich 2010 für den Verkehr freigegeben. Text: Georg Weinand

Datum

25. August 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Leitung von großen Fuhrparks und der Tätigkeiten rund um den Fuhrpark Profil anzeigen Frage stellen
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier ist Fachanwalt für Verkehrsrecht. Seit 1997 arbeitet er im… Profil anzeigen Frage stellen