Zoom

Freie Fahrt am Kamener Kreuz

Das wurde aber auch Zeit! Der Aus- und Umbau am Kamener Kreuz ist abgeschlossen...

Endlich können die Fernfahrer hoffen, einmal ohne Stop-and-go den berüchtigten Engpass im Nordosten des Ruhrgebiets zu passieren. Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee ist sich dessen sicher: „Das Kamener Kreuz werden wir in Zukunft deutlich weniger in den Radio-Staumeldungen hören als bisher!“ Na ja, schaun wir mal ... Eins ist auf jeden Fall klar: Der Bund hat hier 81 Millionen Euro investiert, damit die täglich 160.000 Fahrzeuge nun besser vorankommen. Und er legt noch eine Schippe drauf: Zurzeit laufen laut Bundesverkehrsministerium vorbereitende Arbeiten für den sechsspurigen Ausbau des nächsten, rund vier Kilometer langen, Teilstücks der A 2 in östliche Richtung. Dafür investiert der Bund noch einmal 39 Millionen Euro. Dieser Abschnitt wird voraussichtlich 2010 für den Verkehr freigegeben. Text: Georg Weinand

Datum

25. August 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
eurotransport-Experte Klaus Willems Klaus Willems Inspektor der belgischen Polizei i.R.
Consulting für den Straßentransport - Aus- Weiterbildung der Berufskraftfahrer - Gerichtsgutachten Profil anzeigen Frage stellen
Klaus Ridder Gefahrguttransport
Fachbuchautor für Gefahrgutliteratur sowie Leiter von Seminaren und Kongressen im Bereich… Profil anzeigen Frage stellen