Suchen am PC Zoom

Frauen in der Logistik: Branche macht sich langsam attraktiv

In den meisten Logistikunternehmen liegt der Frauen-Anteil unter der 40-Prozent-Marke. Frauen sind auch in der Führungsetage eher selten zu finden. Der Anteil liegt hier bei weniger als zehn Prozent.

Das sind Ergebnisse einer Gruppenbefragung unter ausgewählten Unternehmen der Bundesvereinigung Logistik (BVL) zum Thema „Frauen in der Logistik“. Demnach gehen rund zwei Drittel der befragten Unternehmen davon aus, dass sich der Frauenanteil in Logistikunternehmen in den kommenden Jahren nicht verändern werde. Die Aufstiegschancen stufen die Hälfte der Befragten im eigenen Unternehmen als gut bis sehr gut ein. Ein Drittel der Befragten stufen die Aufstiegschancen eher als schlecht bis sehr schlecht ein.

Frauen und Männer sollten gleich stark vertreten sein

Vier von fünf befragten Logistikern halten es für wichtig, dass Frauen und Männer im Unternehmen gleichstark vertreten sind. Frauen würden für ein ausgewogenes Betriebsklima sorgen sowie zu einer besseren Kommunikation beitragen. Außerdem würden sie einen anderen Blickwinkel in das Tagesgeschäft bringen, so ein weiteres Ergebnis der Umfrage. Um sowohl für Männer und Frauen attraktiv zu sein, rüsten Logistiker auf. Sie bieten laut Studie flexible Arbeitszeiten, Karrierechancen, gute Verdienstmöglichkeiten und soziale Verantwortung.

Noch wenig spezielle Maßnahmen für Frauen

Spezielle Maßnahmen, um die Position von Frauen zu stärken, stünden allerdings noch am Anfang. Zur Gehaltsentwicklung befragt, äußern sich die befragten Unternehmen vorsichtig optimistisch. Zwei Drittel von ihnen erwartet eine Zunahme zwischen einem und sechs Prozent.

Susanne Spotz, ETM online

Autor

Foto

Fotolia

Datum

5. Oktober 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.