Zoom

Formula Truck: Totaler Triumph für Mercedes-Benz

Südamerika-Meister Leandro Totti gewinnt das Brasilia-Finale und holt den Brasilien-Titel. Mercedes-Benz gewinnt die Markenmeisterschaft vor Volkswagen.

Mit dem nach dem Begründer der Fomula Truck benannten „GP Aurélio Batista Félix“  endete auf dem Autódromo Internacional Nelson Piquet in Brasilia die Formula Truck Saison 2012. Mit seinem sechsten Sieg in zehn Läufen wurde Mercedes-Chauffeur Totti Rekord-Sieger in der Brasilien-Serie.

MAN/VW-Herrschaft gebrochen

Auch ein anderer Überraschungs-Pilot der Saison bestätigte seine gute Leistung: Beto Monteiro von der Scuderia Iveco kam auf den zweiten Platz, gefolgt von Adalberto Jardim (MAN/Volkswagen). Titelverteidiger Felipe Giaffone (MAN/Volkswagen) und Leandro Reis (Scania) komplettierten das Podium für die ersten Fünf. In der Markenmeisterschaft brach Mercedes-Benz die Vorherrschaft von MAN/Volkswagen in den letzten Jahren.

Sechster Sieg und Titel

Nach zwei Tagen intensiver Hitze während des Trainings hatten alle Regengötter Betriebsversammlung zum Finalrennen in der Brasilianischen Bundeshauptstadt. Das Rennen wurde als „Wet Race“ mit Regenreifen gestartet. Totti eroberte die Führung mit der Überholung von Pole-Setter Roberval Andrade  und führte bis Runde 21. Hier behinderte ihn Nachzügler Jose Maria Reis. Totti verlor die Führung an Adalberto Jardim, holte sie sich aber drei Runden vor Schluss zurück und damit den ersten Platz - zum sechsten Mal in dieser Saison.
Mit dem sechsten Sieg sicherte Totti der Marke Mercedes-Benz auch den Sieg in der Markenwertung vor MAN/Volkswagen und Iveco. Vorjahresmeister Giaffone wird Vize der Saison 2012.
Die Formula Truck 2013 startet am 13. März in Tarumã.

Ergebnisse

1. Leandro Totti (Mercedes-Benz) 33 Runden in 1:00:21.687 Stunden (Durchschnittsgeschwindigkeit 95,75 km/h.
2. Beto Monteiro (Iveco) 2.694 Sekunden zurück
3. Adalberto Jardim  (Volkswagen) 10.354
4. Felipe Giaffone (Volkswagen) 29.416
5.  Leandro Reis (Scania) 36.241
6.  Valmir Benavides (Iveco) 46.686
7.  Paulo Salustiano (Volvo)  52.153
8.  André Marques (Volkswagen) 1:07.730
9.  Regis Boessio (Mercedes-Benz) 1:09.607
10.  João Maistro (Volvo) 1 Runde zurück
11.  Debora Rodrigues (Volkswagen) 1
12.  Djalma Fogaça (Ford) 1
13.  Danilo Dirani (Ford) 1
14.  Renato Martins (Volkswagen) 1
15.  Luiz Lopes (Mercedes-Benz) 1
16.  Luiz Pucci (Volvo) 2 Runden zurück
17.  Zé Maria Reis (Scania)  3 Runden zurück
18.  Wellington Cirino (Mercedes-Benz) 8 Runden zurück
19.  Roberval Andrade (Scania) 16 Runden zurück
20.  Geraldo Piquet (Mercedes-Benz) 18 Runden zurück
21.  João Ometto (Iveco) 26 Runden zurück
 
Endstand Formula Truck 2012:
1. Leandro Totti – 216 Punkte
2. Felipe Giaffone – 154
3. Beto Monteiro – 128
4. Roberval Andrade – 102
5. André Marques – 102
6. Wellington Cirino – 92
7. Paulo Salustiano – 85
8. Regis Boessio – 72
9. Adalberto Jardim – 70
10. Valmir Benavides – 66
11. Leandro Reis – 50
12. Geraldo Piquet – 46
13. João Maístro – 40
14. Fred Marinelli – 39
15. Renato Martins – 38
16. Débora Rodrigues – 36
17. Luiz Lopes – 30
18. Luiz Pucci – 24
19. Diumar Bueno – 21
20. Pedro Muffato – 18
21. Danilo Dirani – 13
22. José Maria Reis – 11
23. Pedro Gomes – 7
24. Christian Fittipaldi – 7
25. Djalma Fogaça – 3
26. João Ometto Neto – 2
27. Alberto Cattucci – 0
 
Endstand Markenwertung 2012:
1. Mercedes–Benz – 371 Punkte
2. MAN Latin America (Volkswagen) – 353
3. Iveco – 213
4. Volvo – 170
5. Scania – 153
6. Ford – 23

Autor

Foto

Formula Truck

Datum

12. Dezember 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Rechtsanwältin Judith Sommer, Fachanwältin für Arbeitsrecht. Judith Sommer Fachanwältin für Arbeitsrecht
Rechtsanwältin Judith Sommer ist Fachanwältin für Arbeitsrecht. Seit über 10 Jahren berät und… Profil anzeigen Frage stellen
Markus Bauer, Experte für Trucksport Markus Bauer Truck Sport
Redakteur beim ETM Verlag. Truck Sport in allen Variationen ist sein Steckenpferd… Profil anzeigen Frage stellen