Formula Truck Curitiba 5 Bilder Zoom
Foto: Formula Truck

Formula Truck in Curitiba

MAN/VW holt sich den Doppelsieg

Felipe Giaffone steuerte seinen MAN beim vorletzten Lauf der Formula Truck 2013 in Curitiba zum Sieg. Das ist der 18. Sieg in seiner Formula Truck-Karriere. Vor rund 40.000 Zuschauern in Curitiba blieb Teamkollege Totti als Zweitplatzierter ebenfalls im Rennen um den Titel.

Die Entscheidung ist vertagt. Gleich vier Piloten haben noch die Chance, beim Finale am 8. Dezember in Brasilia auf dem Autodromo Internacional Nelson Piquet ganz oben auf dem Meistertreppchen zu stehen: Neben Giaffone und Totti sind das besonders Beto Monteiro von der Scuderia Iveco und Mercedes-Pilot Régis Boessio.

Tabellenführer Monteiro verbrachte die meiste Zeit des Rennens auf dem vierten Platz. In den letzten Minuten jedoch rauschte der Iveco zu schnell durch eine Radarkontrolle in einem auf 160 km/h begrenzten Streckenabschnitt. Der Vorsprung von 28 Punkten in der Meisterschaft schrumpfte dadurch auf 16 auf den Zweitplatzierten Boessio, der das Rennen als Dritter beendete. 

Geschacher in der ersten Kurve

Beim Start machte Totti die innere Spur zu und hielt Giaffone in Schach. Beim anschließenden Bremsmanöver am Ende der Startgeraden ging Giaffone die Straße aus und er fiel zurück auf Platz drei. Totti, Boessio, Giaffone, Salustiano und Monteiro hießen die Top fünf zu Renbeginn. Ex-Formel 1-Fahrer Alex Caffi rollte mit Problemen an die Box. Monteiro konnte Salustiano nach einem Verbremser abfangen und Giaffone verlor in Rund fünf den Anschluss.

In Runde sieben musste Valmir Benavides seinen Truck in der Box abstellen, Deborah Rodrigues folgte kurz danach. Totti führte mit über zweieinhalb Sekunden Vorsprung, als eine Pace-Truck-Phase das Feld zusammenführte. Davon profitierte auch Giaffone, der sich nach dem Re-Start auf der äußeren Linie an Boessio vorbeischob. Der Polesetter hatte damit Platz zwei zurückerobert.

Pace-Truck bremst das Feld zusammen

Schon eine Runde später musste der Pace-Truck erneut das Feld einfangen. Der Truck von Kastropil Ronaldo war ungünstig in einer Kurve stehen geblieben und musste geborgen werden. Am Ende der 16. Runde hatte Giaffone den Abstand zu Totti auf sechs Zehntel Sekunden reduziert. Boessio auf dem Dritten mehr als drei Sekunden zurück. Zu Beginn  der 18. Runde überholte Giaffone seinen Teamkameraden Totti und übernahm die Führung.

In Runde 20 war Wellington Cirino an der Reihe, in der Box zu stoppen und aufzugeben. Spannend wurde es an der Spitze noch einmal, als Totti in Runde 25 von der Straße abkam und vom zweiten auf den dritten Platz zurück fiel. Dann rauschte Monteiro in die Radarfalle und kassierte eine Durchfahrtsstrafe. Totti holte sich in runde 28 Platz zwei zurück von Boessio. Monteiro schnappte Jardim. Quasi auf der Ziellinie fing Piquet Packenki ab. 

Giaffone gewann nach 30 Runden das Rennen mit fast neun Sekunden Vorsprung auf Totti. Dahinter komplettierte Boessio, Salustiano und Andrade das Podium des GP Petrobras .

Das Ergebnis des neunten von zehn Läufen zur Formula Truck 2013 in Curitiba (Top Ten)

1.  Felipe Giaffone (MAN)
2. Leandro Totti (VW)
3. Regis Boessio (Mercedes -Benz)
4. Salustiano Paulo (Mercedes -Benz)
5. Roberval Andrade (Scania)
6. Geraldo Piquet (Mercedes -Benz)
7. Diogo Pachenki (Mercedes -Benz)
8. Beto Monteiro (Iveco)
9).Fogaca Djalma (Ford )
10. Alberto Cattucci (Volvo )

Schnellste Runde: Totti in Runde drei: 1min42s294

Stand der Formula Truck nach neun von zehn Läufen:

1. Beto Monteiro, 135 Punkte
2. Régis Boessio, 119
3. Leandro Totti, 116
4. Felipe Giaffone, 114
5. Geraldo Piquet, 102
6. Paulo Salustiano, 94

Autor

Datum

12. November 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Prof. Dr.-Ing. Heinz-Leo Dudek, Experte für Telematik Heinz-Leo Dudek Telematik
Prof. Dr. Dudek ist Studiengangsleiter für das Wirtschaftsingenieurwesen an der DHBW Ravensburg… Profil anzeigen Frage stellen
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen