Risiko, Sicherheit Zoom

Flottenschäden vorbeugen: Restplätze für zwei trans aktuell-Seminare

Schon wieder hat es gekracht. Lkw-Betreiber müssen Schäden nicht einfach hinnehmen. Wie sie erfolgreich gegensteuern und so zugleich ihre wirtschaftliche Situation verbessern können, erläutern Experten aus den Bereichen Versicherung und Riskmanagement bei Seminaren der Fachzeitschrift trans aktuell in Stuttgart.

Für zwei Seminare am Dienstag, 15. Oktober, und am Mittwoch, 23. Oktober, sind noch kurzfristig einige Plätze freigeworden. Am 15. Oktober dreht sich alles um den "Faktor Mensch", der bei Riskmanagement-Konzepten der Dreh- und Angelpunkt ist. Versicherungspartner ist dann die Zurich Gruppe aus Köln. Eine Woche später beleuchten die Referenten den Themenkomplex Organisation. Partner dieses Seminars ist dann die R+V-Gruppe beziehungsweise der Gewerbeversicherer Kravag. Die Seminare leben nicht zuletzt vom Austausch der Teilnehmer, die von ihren Erfahrungen und konkreten Problemstellungen berichten dürfen.

Veranstaltungsort ist die Dekra-Hauptverwaltung in Stuttgart. Die Teilnahmegebühr beträgt 199 Euro (brutto) pro Person, es gibt Rabatte für Mitglieder von Dekra und Verband Spedition und Logistik Baden-Württemberg (VSL). Den Flyer mit weiteren Informationen finden Sie hier.

Matthias Rathmann, trans aktuell Chefredakteur

Autor

Foto

Fotolia

Datum

11. Oktober 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.