Fliegl Zoom

Fliegl: Twin Linie zum Geburtstag

Fliegl wird ein Vierteljahrhundert alt. Das feiert der Trailer-Hersteller auf der Nutzfahrzeugmesse IAA mit der Twin Linie.

Seit 25 Jahren gestaltelt Fliegl die Nutzfahrzeugentwicklung mit. Geschäftsführer Helmut Fliegl sagt dazu: "Auf unser Jubiläum im IAA-Jahr 2016 dürfen wir ein bisschen stolz sein, aber wir blicken nach vorne, entwickeln die Zukunft des Güterverkehrs mit." Bei Gardinensatteln setzt das Unternehmen weiter konsequent auf seine Zweiachs-Strategie: "Branchenübergreifend erkennen immer mehr Unternehmer, dass der Löwenanteil der Transporte problemlos auf zwei Achsen stattfinden kann; eine dritte Achse kostet oft nur Geld und Ladekapazität", sagt Firmenchef Fliegl.

Road- und Mega-Runner

Ein Road-Runner und ein Mega-Runner repräsentieren die Twin Linie auf der IAA – jeweils als Twin 200 mit 20.000 Kilogramm Achslast. Die Stirnwände sind mit dem Fliegl Heavy Blocker, einem rund 140 Millimeter hohen Stahl-Rammschutz, versehen. Den Heavy Blocker als Quer-Rammschutz am Heck zeigt Fliegl (Halle 27, Stand C29, Außengelände K42) als IAA-Premiere in neuer Ausführung mit einer Außenrolle.

Ebenfalls eine IAA-Premiere ist eine neue Coil-Muldenabdeckung. Bei dieser wurde ein herkömmliches Deckelelement durch zwei Elemente mit halber Breite ersetzt; je nach Anzahl und Breite der geladenen Coils können mit den schmalen Deckeln Lücken geschlossen werden, für die die Standardabdeckungen zu groß wären. Vor und hinter den Coils entsteht so eine Ebene, die möglichst bündig an die Stahlrollen heranreicht. Vorteil: Beim Sichern und Entsichern der Ladung bewegt sich der Fahrer auf einer ebenen Trittfläche – die Gefahr des Stolperns oder Einknickens in offenliegende Muldenenden besteht nicht mehr.

Deutlich mehr Nutzlast

Noch mehr Nutzlast bietet der neue Wechselbrückenanhänger (ZWP), der mit einem komplett neuen Chassis aufwartet: Die Längsträger verlaufen dabei nicht parallel, sondern nähern sich einander an. Der Vorteil der neuen V-Stream-Rahmenkonstruktion ist ein deutliches Nutzlast-Plus: Der neue Fliegl ZWP ist gut 500 Kilogramm leichter als sein Vorgänger, das Basisleergewicht liegt bei rund zwei Tonnen.

Zwar bereits auf der Bauma präsentiert, aber ebenfalls ein Fliegl-Highlight 2016 ist der neue Tiefladeanhänger DTS 300 aus der Greenlight-Serie. "Durch den Einsatz von hochfestem Spezialstahl und durch Chassis-Modifizierungen ist es uns gelungen, die Nutzlast zu maximieren", sagt Geschäftsführer Helmut Fliegl. Der neue Greenlight bietet ein Ladepotenzial von 24,5 Tonnen.

Autor

Foto

Fliegl

Datum

20. September 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.