Media Markt, 2012 Zoom

Value-Added-Services: Fiege übernimmt Logistik für Media Markt

Der Logistiker Fiege hat die deutschlandweite Logistik für die E-Commerce-Aktivitäten von Media Markt übernommen. Künftig werden im Fiege-Logistikzentrum in Erfurt alle im Internet gehandelten Produkte von Media Markt in Deutschland angeliefert, überprüft, gelagert kommissioniert, verpackt und über verschiedene Dienstleister versendet

Fiege verantwortet zudem die Retourenlogistik inklusive Prüfung der zurückgesendeten Produkte sowie weitere sogenannte Value-Added-Services.

Für Fiege ist das neue Geschäftsfeld ein weiterer Baustein in der Zusammenarbeit mit der Media-Saturn-Gruppe. Bereits seit 2010 war der Logistikdienstleister für die Onlineaktivitäten von Media Markt in Österreich und den Niederlanden zuständig. Vergangenen Oktober kam die Logistik für die Saturn-Märkte hinzu.

Davon unbenommen bleibt die Logistik des Onlineversandhändlers Redcoon. Media-Saturn hatte das Einkaufsportal  im März 2011 übernommen.  Der Web-Shop, der seinen Unternehmenssitz in Aschaffenburg hat, wickelt seine Logistik über DSV ab. Der Dienstleister wiederum ist Teil der Stückgutkooperation IDS, die ebenfalls in die logistische Abwicklung eingebunden ist.

Stand heute wickelt  DSV Road Aschaffenburg nach wie vor den Versand großer Sendungen für Redcoon ab und nutzt dafür das IDS-Netz. Mittelfristig wird der Versandhändler aber in ein komplett neu gebautes Lager im GVZ Erfurt umziehen.  Welcher Logistikdienstleister nach dem Ortswechsel  die Großsendungen distribuiert, scheint nach Informationen von eurotransport.de hingegen noch nicht festzustehen.

Autor

,

Foto

Media-Saturn-Gruppe

Datum

17. Januar 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.