Henrik Starup-Hansen, CEO FIAT Deutschland Zoom
Foto: ALDO FERRERO

Fiat Deutschland: Henrik Starup-Hansen übernimmt Chefposten

Ende des Monats übernimmt Henrik Starup-Hansen den Vorstandsvorsitz des Unternehmens Fiat Group Automobiles Germany. Er folgt nach Angaben von Fiat auf Eric Laforge, der in die Konzenrzentrale nach Turin wechselt.

Dort wird er für Emea Mopar zuständig sein. Mopar (Motor und Parts) ist ein Tochterunternehmen von Fiat. Hier bündelt der Hersteller das Aftersales-Geschäft von Fiat und Chrysler und das Ersatzteil- und Zubehör-Segment sowie die Kundenbetreuung. Laforge war seit 2012 Chef von Fiat Deutschland.

Starup-Hansen leitet als neuer CEO (Chief Executive Operator) der deutschen Vertriebsgesellschaft in Frankfurt die Marken Alfa Romeo, Fiat, Fiat Professional, Jeep, Lancia, Abarth und Mopar.

Zuletzt war der gebürtige Däne für das gesamte Transporter-Geschäft der Fiat Group Automobiles SpA in Turin verantwortlich. Von 2005 bis 2010 war Starup-Hansen für den Bereich Marketing bei Iveco Magirus in München verantwortlich.

Susanne Spotz, ETM online

Autor

Datum

26. Januar 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Leitung von großen Fuhrparks und der Tätigkeiten rund um den Fuhrpark Profil anzeigen Frage stellen
Klaus Ridder Gefahrguttransport
Fachbuchautor für Gefahrgutliteratur sowie Leiter von Seminaren und Kongressen im Bereich… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.