Zoom

Feuerwerk gegen Straßenverkehr: Partikelemissionen halten sich die Waage

Beim Silvester-Feuerwerk entstehen neben beeindruckenden Leuchteffekten auch viele Schadstoffe. Wie viel, zeigt ein Vergleich mit dem Straßenverkehr.

Das jährliche Silvester-Feuerwerk verursacht etwa so hohe Partikelemissionen wie alle Pkw und Lkw zusammen im ganzen Jahr. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die der Österreichische Verein für Kraftfahrzeugtechnik (ÖVK) veröffentlicht hat. Gemessenen wurde vor allem die Feinstaubemission, also die Anzahl der Partikel, die kleiner als 10 Mikrometer sind. Sie gelten als besonders gesundheitsgefährdend, weil sie besonders tief in die Lunge eindringen. Vornehmlich zu ihrer Bekämpfung wurden die Umweltzonen in den deutschen Städten ausgewiesen.

"Einzelne Feuerwerkskörper haben eine bis zu 1.000-mal höhere Emissionskonzentration als moderne Dieselmotoren", erklärte der ÖVK-Vorsitzende Hans Peter Lenz gegenüber der Onlineausgabe der österreichischen Kronen-Zeitung. Der ÖVK ist ein wissenschaftlich orientierter gemeinnütziger Verein. Zu seinen Zielen gehört die Förderung der sinnvollen Anwendung von Kraftfahrzeugtechnik. Im Vorstand sitzen überwiegend Professoren der technischen Hochschulen Wien und Graz.

Autor

Foto

Wagner

Datum

2. Januar 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
David Keil, Berater und Projektmanager Logistiksoftware und Telematiksysteme David Keil Berater Logistiksoftware und Telematiksysteme
Beratung, Implementierung und Schulung von Logistiksoftware bei Unternehmungen. Anpassung und… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.