Fernverkehr, Fahrerhäuser, Vergleich, lao 8/2011 Zoom

Fernverkehr-Lkw: Sieben Fahrerhäuser im Vergleich

Etwa acht bis neun Kubikmeter umbauter Raum stehen für die Inneneinrichtung der zur Zeit größten Fahrerhäuser zur Verfügung. Wie diese Einrichtung im Idealfall aber aussehen sollte, darüber gehen die Meinungen auseinander. lastauto omnibus hat den Fernverkehrskabinen von sieben Herstellern auf den Zahn gefühlt.

Der gemeinsame Nenner europäischer Fernverkehrs-Fahrerhäuser lässt sich mit knapp 4,5 Quadratmeter Grundfläche recht genau beziffern. Doch schon bei der Beschaffenheit des Parketts enden die Gemeinsamkeiten. Da ist zum einen die Fraktion mit hoch gesetztem, völlig ebenem Boden, vertreten durch Renault Magnum und Actros Megaspace. Mittelhohe Montage mit 10 bis 20 Zentimeter hohem Motortunnel: Darauf setzen DAF, Iveco, MAN, Scania und Volvo. Beim Kabinenvergleich von lastauto omnibus und den holländischen Kollegen von Truckstar stehen alle Varianten parat.
Bei der Einschätzung der Sitzverstellung kommen die 1,55 und 2,00 Meter großen Pappkameraden „Mini“ und „Maxi“ zum Einsatz. Zudem geht es mit einem Wochenvorrat von Haus zu Haus, für den sich letztlich auch in jeder Kabine genügend Platz findet. Das Verstauen kostet aber mal mehr, mal weniger Mühe. Mehr lesen Sie in der Ausgabe 8/2011 von lastauto omnibus.

Andreas Wolf lastauto omnibus

Autor

Foto

ETM Verlag

Datum

28. Juni 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.