Zoom

Fahrzeugübergabe: Neue Einsatzfahrzeuge für das THW

Die mageren Jahre sind vorbei: Der Bund hat die Mittel für die Beschaffung neuer Fahrzeuge für das Technische Hilfswerk deutlich erhöht. Bundesinnenminister de Maizière übergab daher eine Auswahl neuer Einsatzfahrzeuge vor der symbolträchtigen Kulisse des Brandenburger Tors.

Im Herzen Berlins ist Ende April der THW-Fuhrpark der Zukunft aufgefahren: Die Mannschaftstransporter (MTW) auf Basis von VW T6 und Renault Master, Mannschaftslastwagen (MLW) und Pritschen-Lkw mit Ladebordwand auf Chassis des MAN TGM sowie Arocs-Kipper von Mercedes-Benz sind Teil eines Beschaffungsprogramms, das die Große Koalition im November 2016 bewilligt hat. Bundesinnenminister Thomas de Maizière übergab die nagelneuen Einsatzfahrzeuge am Brandenburger Tor an ehrenamtliche THW-Kraftfahrer aus fünf Berliner Ortsverbänden.

Fuhrparkerneuerung dringend nötig

Bis 2023 stehen dem THW 100 Millionen Euro für Fahrzeuge und Großgeräte zur Verfügung. Dieses Geld wird auch dringend benötigt, um den bestehenden Erneuerungsstau aufzulösen: Praktisch jeder der deutschlandweit 668 THW-Ortsverbände hat Fahrzeuge in der Halle stehen, deren Nutzungsdauer bald abläuft oder längst überschritten ist. Viele Lkw und Anhänger stammen noch aus Bundeswehr- und BGS-Beständen. Dies schlägt sich in Reparaturhäufigkeit und -kosten nieder. Ähnlich sieht es bei den Baumaschinen aus: Die Zettelmeyer-Radlader haben inzwischen 30 Jahre auf dem Buckel und sollen innerhalb der nächsten Jahre durch einen Mix aus Radladern, Mobilbaggern und Teleskopladern ersetzt werden. 

Freytag erhält begehrten Auftrag

Auch der Auftrag zum Bau neuer Gerätekraftwagen (GKW I), der sich durch eine gerichtliche Auseinandersetzung zwischen dem Karosseriebauer Freytag auf der einen und Iveco sowie Magirus auf der anderen Seite verzögert hat, ist inzwischen ergangen. Freytag wird den GKW I auf Chassis des MAN TGM 18.290 bauen. Der Prototyp soll bis Spätsommer fertiggestellt werden. Den Stückpreis des neuen Gerätekraftwagens beziffert die Fachzeitschrift "THW-Fahrzeug-News" mit 240.500 Euro. 

Johannes Roller, Redakteur FERNFAHRER

Autor

Foto

THW

Datum

5. Mai 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare