Transportwelt: Zugverbindung nach Polen wird besser

Ab Januar 2010 fährt zwischen dem brandenburgischen Seddin und einigen Wirtschaftsstandorten in Südpolen zweimal wöchentlich der sogenannte „Linienzug Schlesien“. Das teilt DB Schenker mit. Er soll die Transportzeiten in Polen um die Hälfte verkürzen. Statt bisher rund zwei Wochen sollen die Züge auf Basis fester Fahrpläne künftig nur noch sieben Tage in Polen unterwegs sein. Bedient werden laut Schenker die Städte Wroclaw Gadów, Kedzierzyn Kozle, Gliwice und Jaworzno-Szczakowa. Schenker Deutschland kooperiert bei diesem Angebot mit der polnischen Tochtergesellschaft von Schenker.

Datum

18. Dezember 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.