ZF Zoom

Fahrzeuge: ZF-Technik für den FIFA WorldCup 2010

Lieferaufträge für über 700 automatische Getriebe von ZF Einsatz in Stadt- und Reisebussen der Hersteller Scania, Mercedes-Benz und MAN an den Austragungsorten des FIFA World Cups ZF stattet über 700 Stadt- und Reisebusse, die in Südafrika für den FIFA World Cup 2010 zum Einsatz kommen, mit Getrieben vom Typ Ecomat und AS Tronic aus. Die wirtschaftliche Antriebstechnologie hat die südafrikanischen Verkehrsbetriebe überzeugt. Ziel der WM-Gastgeber ist ein ebenso effektives wie umweltfreundliches Transportkonzept, das den Besuchern der Fußballweltmeisterschaft problemlose Mobilität ermöglicht. Die insgesamt 713 mit ZF-Technik ausgerüsteten Busse vom Typ Scania KIB 270 und KIA 310, Mercedes-Benz InterCitybus O 500 RSD 2436 und MAN Lion’s Explorer HB4 werden bis Mitte 2010 in Südafrika ausgeliefert. Weitsichtige Planung 143 Busse des Herstellers Scania, die mit Getrieben vom Typ ZF-Ecomat ausgestattet sind, wurden bereits in der Metropole Johannesburg in Betrieb genommen. Weitere 570 Busse treten im ersten Halbjahr 2010 ihren Dienst in den acht weiteren FIFA-Austragungsorten in Südafrika an. Nach der Fußballweltmeister-schaft übernimmt die Transportgesellschaft Autopax die modernen Busse, um sie im „City-to-City“-Verkehr in ganz Südafrika einzusetzen. Die wirtschaftlichen ZF-Getriebe können hier ihre Vorteile ganz ausspielen. In 460 Reise- und Intercity-Bussen von Mercedes-Benz ermöglicht das Automatgetriebe ZF-Ecomat einen komfortablen und zugleich wirtschaftlichen Antrieb. Das Getriebe ist speziell für häufige Anfahrvorgänge ausgelegt, wie sie typisch für den Stadtbusbetrieb sind. Die weiteren 110 Reisebusse von MAN, die nach Ende des FIFA World Cups in die Flotte von Autopax übergehen, sind mit dem automatischen Getriebesystem AS Tronic und Kupplungssystemen von ZF ausgestattet. Mit seinen 12 automatischen Gängen gewährleistet das Getriebe stets für eine besonders ökonomische Fahrweise: Es hält den Motor im optimalen Drehzahlbereich und schließt verbrauchsintensive Fehlbedienungen aus. Neben Antriebstechnik von ZF sind die mehr als 700 Busse auch mit Stoßdämpfer von ZF Sachs ausgestattet.

Datum

12. November 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.