Zoom

Transportwelt: Weiterhin Förderung für Partikelfilter

Die Bundesregierung will den nachträglichen Einbau von Rußpartikelfiltern in Diesel-betriebenen Autos auch 2010 fördern. Dies ist nach Informationen des Bundesumweltministeriums im Entwurf des Haushaltes für 2010 vorgesehen. Neu: Die Förderung soll auch auf leichte Nutzfahrzeuge ausgeweitet werden. Allerdings könne das Förderprogramm erst nach Beschluss des Haushaltsgesetzes 2010 starten. Das Bundesumweltministerium will dann rückwirkend auch Nachrüstungen fördern, die von Beginn des Jahres 2010 vorgenommen wurden. Im laufenden Förderprogramm bezuschusst der Bund die Nachrüstung mit 330 Euro direkt. Der Verkehrsclub Deutschland begrüßt die Entscheidung der Bundesregierung, die Filterförderung auf Transporter auszuweiten. „Eine vergleichbare Förderung wie für Pkw wird es vielen Selbstständigen und kleinen Unternehmen ermöglichen, ihre Fahrzeuge nachzurüsten und so dauerhaft ihr Gewerbe in allen Umweltzonen ausüben zu können.

Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

17. Dezember 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
Rechtsanwältin Judith Sommer, Fachanwältin für Arbeitsrecht. Judith Sommer Fachanwältin für Arbeitsrecht
Rechtsanwältin Judith Sommer ist Fachanwältin für Arbeitsrecht. Seit über 10 Jahren berät und… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.