Fahrzeuge: Volvo erprobt Methan-Diesel-Lkw

Volvo Trucks geht mit Methan-Diesel-Lkw jetzt in die Praxiserprobung. Gleichzeitig hat die erste Tankstelle in Schweden für verflüssigtes Methangas im Stigs Center in Göteborg eröffnet. Volvo wertet dies als wichtigen Schritt bei der Entwicklung der Verwendung von Gas als Kraftstoff für schwere Nutzfahrzeuge. Die mit der Methan-Diesel-Technologie gasbetriebenen Lkw bieten eine bis zu viermal höhere Reichweite als herkömmliche Gas-Lkw. Die vermehrte Nutzung von Gas sei eine Brücke zu klimaneutralen Transporten, konstatierte Lars Mårtensson, Leiter Umweltschutz bei Volvo Trucks. Die Produktion von Biogas komme bereits in vielen Ländern in Schwung. Mårtensson: „Derzeit befinden wir uns in einer Übergangsperiode der Umstellung von der jahrzehntelangen Abhängigkeit vom Öl zu einer auf erneuerbaren Kraftstoffen basierenden Gesellschaft.“ In der Praxiserprobung laufen aktuell drei Volvo FM mit 13-Liter-Motoren. Die Technologie basiert auf dem Euro-5-Diesel von Volvo, der für den Gasbetrieb umgerüstet wurde. Man habe einen Weg gewählt, der die überlegene Effizienz des Dieselmotors mit den Vorzügen von Gas kombiniert. Die Lkw für den Feldversuch sind mit speziellen Tanks für das verflüssigte Methangas ausgerüstet. Flüssiggas sei der optimale Kraftstoff für die Methan-Diesel-Technologie. Wird mit verflüssigtem Methangas und Dieselkraftstoff im Verhältnis 75:25 gefahren, liegt die Reichweite eines Lkw je nach Fahrbedingungen bei 500 bis 1.000 Kilometer. Das entspricht dem doppelten Aktionsradius im Vergleich zu Methan-Dieselfahrzeugen, die mit verdichtetem Gas betrieben werden. Methan-Dieselmotoren haben laut Volvo außerdem den Vorteil, dass sie auch nur mit Dieselkraftstoff zu betreibeen sind.

Datum

21. Oktober 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.