Viseon vertreibt Marbus Viveth Zoom

Fahrzeuge: Viseon vertreibt Marbus Viveth

Das Busunternehmen Viseon Bus übernimmt ab sofort den Vertrieb des Reise- Midibusses Marbus Viveth für die Region Deutschland. Der Bus soll nach Angaben von Viseon unter der Marke "Marbus by Viseon" auf den Markt kommen.

Viseon bietet den Midibus zunächst in einer Länge von 9,60 Metern an. Kunden können zwischen 33 oder 39 Fahrgastsitzen wählen. Angetrieben wird der Bus von einem 6,8-Liter-Vierzylinder-Dieselmotor des Typs MAN D0836 LOH 55. Das Aggregat leistet 280 PS. Der Midibus ist mit einem ZF Sechsgang-Schaltgetriebe ausgestattet. Zudem verfügt er über Luftfederung, Einzelradaufhängung vorn, Scheibenbremsen und einem serienmäßig eingebauten Intarder. Der Kofferraum misst 7,6 Kubikmeter. Auf Wunsch kann eine Bordtoilette, Miniküche oder Videoanlage geordert werden. Bislang vertreibt Viseon Flughafen- und Trolleybusse der Marke Neoplan. Diese Busse stammen ebenso wie der neu ins Programm aufgenommene Marbus Viveth aus dem Hause des slowenischen Herstellers TVM in Maribor.
Der bisherige Marbus-Vertriebspartner Göppel Bus aus dem thüringischen Ehrenhain wird sich den Angaben zufolge stärker auf Kleinserien und Sonderlösungen für Linienbuss konzentrieren. Das Unternehmen Viseon Bus wird eigenen Angaben zufolge Mitte 2009 das derzeitige Neoplan Hauptwerk in Pilsting mit rund 200 Mitarbeitern übernehmen. Hier will Viseon unter anderem gemeinsam mit MAN den neuen Neoplan Skyliner entwickeln. Auch eigene Produkte im Premiumbereich sollen hier entstehen.  

Datum

25. November 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.